bautipps.de Das Fertighaus- und Massivhaus-Portal

RENSCH-HAUS GMBH | Firmenportrait

RENSCH-HAUS GMBH Bild 1
RENSCH-HAUS GMBH Bild 2
RENSCH-HAUS GMBH Bild 3
RENSCH-HAUS GMBH Bild 4
RENSCH-HAUS GMBH Bild 5
RENSCH-HAUS GMBH Bild 6
Logo RENSCH-HAUS GMBH

RENSCH-HAUS GMBH
Mottener Straße 13
36148 Kalbach-Uttrichshausen
Tel.: +49 9742/91-0
Fax: +49 9742/91-174
www.rensch-haus.com

Alle Häuser dieses Herstellers

Holzfertighäuser von RENSCH-HAUS

Mehr als ein Dach über dem Kopf

140 Jahre Erfahrung im Hausbau über fünf Generationen kann der Fertighaushersteller RENSCH-HAUS vorweisen. Das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Uttrichshausen/Kalbach in der Rhön versteht sich heute als Hausmanufaktur und setzt deshalb auf Tradition, handwerkliche Qualität, innovative Technik und individuelle Beratung.   

Vom Fachwerk zum Fertighaus? Begonnen hat das Unternehmen als kleiner Zimmereibetrieb im Jahr 1876. Gründer Georg Rensch spezialisierte sich damals auf den Fachwerkbau und gab so die Richtung vor, in die der Betrieb in den folgenden Generationen laufen sollte. Ab 1967 setzte Helmut Rensch den Schwerpunkt in der Herstellung von Fertighäusern. 1996 tritt sein Sohn Martin Rensch in die Geschäftsführung ein und führt nun das Unternehmen mit einem breit gefächerten Angebot – vom Einfamilien- bis zum Doppel- und Mehrgenerationenhaus sowie vom günstigen Ausbauhaus bis zum schlüsselfertigen Gewerbeobjekt.
Die Herausforderungen liegen für ihn heute insbesondere „in der stetigen Weiterentwicklung attraktiver Hauskonzepte, die zeitgemäße Architektur mit modernster intelligenter Haustechnik optimal verbinden“.

Doppelte Führungsspitze  
Zu Beginn des Jahres 2014 verstärkt Martin Rensch die Führungsspitze durch einen zweiten Geschäftsführer. Diplom-Kaufmann Dirk Wolschke bringt langjährige Erfahrungen im Fertighausbau mit und ist für die Marktbearbeitung und Produktentwicklung verantwortlich. Dirk Wolschke wird zudem das Vertriebsnetz in Deutschland ausbauen und mit weiteren innovativen Ideen die hervorragende Marktstellung und Reputation des Unternehmens festigen.

Fortlaufende Verbesserung
Neben der Intensivierung der Marktbearbeitung und der Produktentwicklung werden Kooperationen zu strategischen Partnern weiter ausgebaut, um den Bereich Forschung und Entwicklung weiter voranzutreiben. „Ein RENSCH-Haus zeichnet sich besonders durch die Verwendung natürlicher Materialien, den sorgfältigen und hochwertigen Zusammenbau und den Einsatz neuester energieeffizienter Haustechnik aus“, erläutert Dirk Wolschke. Um diesen Vorsprung zu halten, bedürfen Energieeffizienz, Haustechnik, Baukonstruktion und Ressourcenschonung also fortlaufender Verbesserung – einer der Gründe, weswegen Martin Rensch kontinuierlich in die Produktion investiert. So sind in den letzten beiden Jahren die Fertigungseinrichtungen zur Herstellung der Wandbauteile und das Plattenbearbeitungs-zentrum des Werks komplett erneuert worden.

Gesicherte Qualität
Darüber hinaus setzt das Unternehmen auf hochwertige und geprüfte Qualität durch den Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF). Als Verbandsmitglied ist RENSCH-HAUS dem dort eigens entwickelten dreistufigen Qualitätssystem in der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF) angeschlossen: „Die Anforderungen in den Bereichen Produkteinsatz und -qualität, Bauausführung, Energieeffizienz, Umweltschutz und Vertragsgrundlagen gehen weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus und werden mit Hilfe regelmäßiger Qualitätskontrollen sicher gestellt“, erklärt Martin Rensch, Vorstandsvorsitzender der Bundes-Gütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser (BMF).

Sicherheit möchte der Hersteller seinen Kunden aber nicht nur in punkto Qualität, sondern auch in Bezug auf Beratung, finanzielle Kalkulation, Terminsicherheit, Gewährleistung und Kundendienst bieten. Auch die gute Bonität von RENSCH-HAUS wird mit CrefoZert – dem Creditreform Bonitätszertifikat – untermauert.

Kundenzufriedenheit
„Hervorragender Service“ lautet das Ziel, und zwar vom ersten Kontakt im Internet bis hin zur so genannten Nutzungsphase nach dem Einzug. Mit einem umfassenden Service schafft das Unternehmen Kundennähe und kann so seine oberste Prämisse erfüllen: „Wir möchten die Wünsche und Vorstellungen unserer Kundschaft exakt ermitteln“, sagt Martin Rensch. „Nur dann können wir ihnen ein darauf abgestimmtes Hauskonzept anbieten, das Baustil, Architektur und Innenausstattung harmonisch miteinander verbindet.“
 

Infoanforderung