bautipps.de Das Fertighaus- und Massivhaus-Portal

Häuser mit Holz-Skelett

11.03.2016

Der Begriff „Skelett“ erklärt das Konstruktions-Prinzip der Häuser, denn die tragende Funktion wird hier von einem Holzgerüst – eben dem Skelett – übernommen. Die Zwischenräume zwischen den Holzstützen bei den Außenwänden werden in Holzverbundbauweise oder mit großen Glasscheiben ausgefüllt, also „ausgefacht”. Die Statik ist von raumbegrenzenden Wänden völlig getrennt, die Raumplanung im Hausinnern damit nahezu frei. Die Konstruktion, die Farbe des Skeletts und das Stützenraster bestimmen hier die  Wirkung der Räumlichkeiten. Da die Konstruktion überall sichtbar bleibt, wird nur hochwertiges Leimholz verwendet, das sich nicht verzieht oder reißt.

Skelett-Häuser sind immer in Rastermaßen geplant. Während bei manchen Firmen ein festes Ras­ter zu Grunde liegt, ist es bei anderen frei wählbar. Für die Verbindung der Balken und Stützen ist eine Verschraubung mit Edelstahlverbindern üblich. Manche Hersteller setzen die Schrauben als sichtbares Gestaltungsmerkmal ein, andere arbeiten mit verdeckten Hakensystemen.

Neben den traditionellen schwarzen Häusern mit weißen Putzflächen gibt es auch weiße, hellgraue und „Natur”-Skelette. Manche Firmen bauen in Wunschfarben oder zweifarbig, dann sind innen und außen verschiedene Farben möglich.

Bildergalerie

Dieses Haus entstand als Wunschhaus auf einem Traumgrundstück als Erweiterung einer bereits bestehenden Skelettkonstruktion von Davinci. So wurde aus einem Ferienhaus für zwei Personen komplikationslos ein Familiendomizil für fünf – mit vielen raffinierten Details. Foto: Davinci Haus
Foto: Davinci Haus
Bei dieser kompakten Skelett-Konstruktion sorgen das offene Erdgeschoss und die funktionale Raumaufteilung im Obergeschoss für eine optimale Ausnutzung des zur Verfügung stehenden Platzes. Foto: KD-Haus
Foto: KD-Haus
Ein Fachwerkhaus, das die ländliche Architektur der umgebenden Ortschaften aufgreift. Foto: Kager-Haus
Foto: Kager-Haus
Ein repräsentatives „Glashaus” mit maximaler Transparenz in Richtung uneinsehbarer Gartenpark. Foto: Huf Haus
Das kleinere Skeletthaus wird mit flexibel nutzbarem Zusatzzimmer unterm Dach zum Familiendomizil für vier bis fünf Bewohner. Foto: Meisterstück-HAUS
Ein Haus für gehobene Ansprüche mit maximalem Platzangebot unterm Dach und vielen abtrennbaren Ruhe- und Rückzugszonen. Foto: Werkhaus
Foto: Werkhaus
Landschaft soweit das Auge reicht, bieten die großen Glasflächen auf beiden Ebenen des Fachwerkhauses. Foto: Flock
Foto: Flock
Bereich: