bautipps.de Das Fertighaus- und Massivhaus-Portal

Regenwasser sammeln lohnt sich

10.06.2014

Ein Regenwassertank mit Versickerungsanlage kann die Gebühren deutlich reduzieren und spart zudem kostbares Trinkwasser. (Graf)Bebaute Grundstücke, die ans Kanalsystem angeschlossen sind, werden nach ihrem Versiegelungsgrad veranschlagt. Gebäudeeigentümer, die eine Regenwassernutzungs- oder Versickerungsanlage installiert haben, werden entsprechend entlastet. Im Klartext bedeutet dies, dass für alle Flächen, die in eine Zisterne – ohne Überlauf an das Kanalnetz – entwässert werden, keine Niederschlagsgebühren entrichtet werden müssen. Dies lässt sich mit einer Regenwassernutzungsanlage mit nachgeschalteter Versickerung realisieren. Eine derartige Anlage spart zudem kostbares Trinkwasser ein. Sollte der Überlauf der Anlage in einen Kanal münden, so ist je nach Satzung immer noch ein deutlicher Abschlag auf die zu entrichtenden Abgaben drin.

Bei der Installation einer Regenwassernutzungsanlage ist, im Gegensatz zu den einfachen Sammlern, darauf zu achten, dass die Anlage entsprechend den gültigen Gesetzen und Vorschriften eingebaut wird: Anzeige beim zuständigen Wasserversorgungsunternehmen und Einbau von einem Fachbetrieb, der die Regeln nach dem Stand der Technik beachtet.

Betonzisternen werden direkt vom Lieferfahrzeug in die Baugrube versetzt. (Mall)Marktübersicht auf einen Blick
Wer sich intensiv mit der Planung, Anschaffung oder Installation einer Regenwassernutzungsanlage oder der Regenwasserversickerung beschäftigt, benötigt mehr Basiswissen, als wir es in diesem Beitrag liefern können. Deshalb unser Tipp für Sie: In dem
vor einem Jahr neu aufgelegten und aktualisierten Sonderheft „Marktübersicht Regenwassernutzung, Regenwasserversickerung 2013/2014“ der Fachvereinigung Betriebs-und Regenwassernutzung e. V. (fbr) finden Sie wertvolle Hinweise über fast alle am Markt vorhandenen Produkte.

In der Marktübersicht werden unter anderem Regenwasserfilter, Speicher aus Beton und Kunststoff, Pumpen und Regenwasserzentralen für die Regenwassernutzung dargestellt. Wesentlich erweitert wurde die Rubrik der Behälter für die Gartenbewässerung. Hier findet sich eine Vielzahl interessant gestalteter Behälter von der klassischen Regentonne bis hin zu sogenannten Designbehältern.

Alle Speicher werden oberirdisch aufgestellt und sind in verschiedenen Ausführungen und Volumina von 250 bis 2000 Liter erhältlich. Die Marktübersicht stellt auf über 60 Seiten mehr als 300 Produkte, weitestgehend in Farbe, von über 50 Herstellern vor. Sie kann zum Preis von 5 Euro unter www.fbr.de bezogen werden.

Dekorative Regenwasserbehälter:

„Stone 2in1“ (Graf)
Steinbrunnen „Roma“ (Graf)
„Barrica“- Regenfass (Graf)

+
x