anzeigen

Keller richtig ausbauen

10.01.2011

Auch wenn es ihr Keller derzeit noch nicht vermuten lässt: Ihn ihm schlummert großes Potential! Wir zeigen, welche Vorschriften Sie beim Ausbau einhalten müssen.

Ob als Hobby- oder Fitnessraum... Als Wohnraumreserve fällt Hauseigentümern der eigene Keller meist ganz zuletzt ein. Dabei mangelt es nicht am Platz: mit dem Einzug schlanker Geräte und Anlagen haben Heizkeller oder Waschküchen ihre ursprüngliche Funktion weitgehend eingebüßt. Vom Erdgeschoss abwärts sind jetzt kreative Gestaltungsideen gefragt.

Was hat der Keller eigentlich zu bieten? Werkstattraum, Fitness-Studio, Sauna oder Atelier, Heimkino, Musikzimmer, Fotolabor... Gewisse baurechtliche Vorgaben sollen ein gesundes Wohnklima sicherstellen. Denn Feuchtigkeit und Kälte treiben die Heizkosten enorm in die Höhe. BHW-Experte Rüdiger Grimmert zum Wohnraum im Keller: „Er muss mindestens 2,20 Meter hoch sein und eine Fens-terfläche von mehr als 10 Prozent der Raumfläche haben. Ganz entscheidend für ein gesundes Raumklima ist die professionelle Wärmedämmung und Lüftung.“

... oder als Wellnessoase: Keller haben großes Potential. Fotos: Initiative Pro-Keller.Von modrigem Gewölbe zu modernem Wohnraum: Bei einer fachgerechten Dämmung von Boden, Decken und Wänden können Kälte und Nässe gar nicht erst eindringen. Eine gute Kombination aus künstlichem und natürlichem Licht sorgt fürs Wohlgefühl. Und wer sich im Keller eine Sauna gönnen möchte: Ab etwa 2250 Euro ist eine Fertigsauna schon zu bekommen.

Weiterführende Informationen:

Tipp für Sie, wenn Sie mit einer Kellersanierung den Wert Ihres Hauses erheblich steigern möchten: Fordern Sie den neuen Leitfaden der Initiative Pro Keller e.V. an. Die Geschäftsstelle versendet eine kostenlose 16-seitige Broschüre mit dem Titel „Aufwertung“ zu diesem Thema. Sie ist kostenlos zu beziehen über: Pro Keller, Falkensteinstraße 9, 86316 Friedberg, Telefon 0821/7849774 oder unter info@prokeller.de. Die für interessierte Laien verständlich aufbereiteten Informationen erklären die Ursachen von Kellerfeuchte, zeigen Maßnahmen zur Kellersanierung, helfen diese zu verstehen und schützen so gegen unseriöse Angebote. Ausführlich erläutert sind Außen- oder Innenabdichtungen, Rückstau-sicherungen und Rohrdurchführungen, die Möglichkeiten nachträglicher Wärmedämmung und wie mehr Licht und Luft in Kellerräume kommt.

Auch auf der Homepage www.prokeller.de gibt es eine Menge Infos rund um den Bereich „Kellermodernisierung“.

 

Bereich: 
Schlagwörter: 
newsletter button

bautipps.de

x
Hersteller-Empfehlung powered by


»» Mehr Infos
/ratgeber-keller/keller-richtig-ausbauen