bautipps.de Das Fertighaus- und Massivhaus-Portal
Newsletter
ADVERTORIAL

Haustüren mit Stil

Die Visitenkarte des Hauses

Der erste Eindruck zählt: Moderne Haustüren heißen Besucher stilvoll willkommen. Gleichzeitig glänzen sie mit guter Wärmedämmung und lassen Einbrecher im Regen stehen. Aluminium-Haustüren setzen Maßstäbe in Design, Witterungsbeständigkeit, Sicherheit und Stabilität. Dank der thermischen Trennung von Flügelprofil und Türrahmen sind sie auch in puncto Wärmedämmung verlässliche Barrieren gegen Wind und Wetter.

Foto: Hörmann

Die Haustür ThermoSafe von Hörmann schafft heute schon den von der Energieeinsparverordnung für 2019 vorgegebenen Wärmedurchgangswert 0,8 W/(m²∙K). Damit eignet sie sich auch für den Einsatz in Niedrigenergiehäusern. Foto: Hörmann

Einzigartige Werte in der Wärmedämmung schafft die Ausführung ThermoCarbon von Hörmann: Die Aluminium-Haustür bringt es auf einen Wärmedurchgangswert (UD-Wert) von bis zu 0,47 W/(m2·K) – die ThermoCarbon unterschreitet so den Passivhaus-Standard der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) mit Leichtigkeit. Ein mit Carbon verstärktes Glasfaser-Flügelprofil und eine splitterfreie Vierfach-Wärmeschutz-Isolierverglasung machen das möglich. Übrigens bleibt dadurch nicht nur die Kälte, sondern auch der Lärm draußen vor der Tür. Die weitere Hörmann Aluminium-Haustür ThermoSafe bietet sich mit einem Wärmedämmwert von bis zu 0,8 W/(m2·K) unter anderem auch für Niedrigenergiehäuser und für den Einsatz in modernisierten Altbauten an.

Beide Ausführungen schützen bestens, was sich im Inneren des Hauses befindet: Mit neunfacher Verriegelung und praktisch aushebelsicheren Bändern bietet die ThermoCarbon serienmäßig einen hohen Basisschutz, kann aber auch in den Widerstandsklassen RC 2 bis RC 4 gewählt werden – letztere sorgt dafür, dass die Tür selbst einem Einbruchversuch mit Schlag- und Sägewerkzeugen oder einer Akku-Bohrmaschine bis zu zehn Minuten lang standhält. Mit Fünffach-Verriegelung und splitterfreier Verbundverglasung setzt auch das Modell ThermoSafe unerwünschten Eindringlingen einiges entgegen, mehr noch in den optional erhältlichen Widerstandsklassen RC 2 oder RC 3. Besonders komfortabel lassen sich die ThermoCarbon und ThermoSafe Haustüren mit einem Antrieb automatisch öffnen. Mit dem ECturn bietet Hörmann einen Haustürantrieb, der im Türblatt integriert wird und somit praktisch unsichtbar dafür sorgt, dass die Haustüren per Handsender, Innentaster oder BiSecur App bedient werden können.

Anspruchsvolles Design in Extra-Höhe

Im Gegensatz zu Türen mit unschön aufgesetzten Flügelprofilen sind diese bei ThermoSafe und ThermoCarbon innen liegend und damit die Türblätter vollflächig, also komplett ebenmäßig. Noch großzügiger wird der Eingangsbereich innen und außen durch raumhohe Haustüren: Die Aluminium-Haustüren sind nun bis zu einer Höhe von  2,5 Meter (ThermoSafe) und 3 Meter (ThermoCarbon) erhältlich. Im Türblatt versenkte Grifflösungen erzeugen zudem ein besonders modernes und neuartiges Erscheinungsbild.

Hörmann Haustür-Aktion

Mehrfach können Bauherren und Modernisierer noch bis zum 31. Dezember 2016 von einer neuen Hörmann Haustür profitieren: Zu Vorteilspreisen sind zum Beispiel die Aktionstüren ThermoSafe und ThermoPlus erhältlich. Mit einem UD-Wert von bis zu 0,8 W/(m²∙K) erfüllt die Aluminium-Haustür ThermoSafe neueste Standards. Sie verfügt über ein fünffaches Sicherheitsschloss und ist in zwölf Motiven ab 2.498 Euro (UVP) erhältlich. Die Stahl/Aluminium-Haustür ThermoPlus wird in sechs Motiven und ab 1.498 Euro (UVP) im Aktionszeitraum angeboten.

 

Hörmann KG
Upheider Weg 94-98
33803 Steinhagen
info@hoermann.de

Zum Firmenportrait >>

 

Foto: Hörmann

 

Die Hörmann Haustür ThermoCarbon schafft einen Wärmedurchgangswert von bis zu 0,47 W/(m²∙K) und ist mit einem neunfachen Sicherheitsschloss ausgestattet. Das schont den Geldbeutel und gibt Hausbewohnern ein sicheres Gefühl.

 

Foto: Hörmann

 

Smarthome: Mit dem Hörmann Antrieb EC-turn können die Aluminium-Haustüren ThermoSafe und ThermoCarbon komfortabel per Innentaster, Funk oder App über das Hörmann eigene BiSecur Funksystem betätigt werden.

 

Foto: Hörmann

 

Raumhohe Haustüren von bis zu drei Metern Höhe tragen mit ihrem Design maßgeblich zu großzügigeren, hellen und transparenten Eingangsbereichen bei.




anzeigen