Digitaler Hausbau in Zeiten von Corona

Foto: bauen.wiewir

Corona verändert in diesen Tagen die ganze Welt. Sportverein, Essen gehen, Freunde treffen – all das scheint gerade wie ein Überbleibsel einer vergangenen Zeit. Jetzt geht es um Social Distancing, Homeoffice, Homeschooling – und plötzlich schreitet auch die Digitalisierung in großen Schritten voran.

Digitalisierung wird auch im Hausbau immer beliebter

Im Hausbau hat die Digitalisierung schon vor einigen Jahren Einzug gehalten und so wandelten sich die Zeichenbretter der Architekten bereits zur Jahrtausendwende in moderne CAD-Programme. Diese sind hilfreich für die komplette interne Abwicklung von der Ausführungsplanung, Disposition bis zur Fertigung. Dadurch ist ein Datenfluss ohne Informationsverlust im Planungsprozess gegeben.

Während die Coronakrise nun viele Jobs ins Homeoffice verlagert hat, rückt der Fokus in immer mehr Bereichen auf die Digitalisierung. Lässt sich auch digitaler Hausbau realisieren? Geht das überhaupt? Ja – und zwar absolut modern mit wunderbaren digitalen Möglichkeiten wie einem Online-Hauskonfigurator, 360°-Rundgängen, einer virtuellen Hausbesichtigung durch die geplante Immobilie, detaillierten Auflistungen aller Details, Videoanrufe mit dem Hausanbieter und vielem mehr. Die ganze Planung kann nahezu kontaktlos erfolgen – auf Qualität muss jedoch an keiner Stelle verzichtet werden.

Voll im Trend: Hauskonfigurator

Schon vor Corona nutzten viele Familien die digitalen Technologien, um einerseits mehr Zeit für sich, die Familie und Freunde zu haben und um andererseits unnötige und zeitaufwendige Tätigkeiten zu reduzieren. So wurden Hauskonfiguratoren mit der Zeit immer beliebter und sind inzwischen voll im Trend. Im Internet finden sich einige davon. Diese bieten Bauinteressenten wertvolle digitale Möglichkeiten bei der Realisierung des Eigenheims. Mit einem Hauskonfigurator können Häuser bequem am Computer oder Tablet visuell konfiguriert werden. Entspannt von zuhause aus hat jeder Interessent die Möglichkeit, selbst zu philosophieren, wie das perfekte Haus für die ganze Familie und die gemeinsamen Zukunftspläne aussehen soll.

Hausbau mal anders – die Digitalisierung der Fertighausbranche lässt Hausbauern mehr Freiheiten

Das macht den digitalen Hausbau mit einem Hauskonfigurator jetzt in Zeiten von Corona und Isolation noch attraktiver. Von zuhause aus ist ein virtueller Immobilienrundgang mit Blick in jedes Zimmer des neuen Zuhauses möglich. Ein Hauskonfigurator funktioniert in der Regel einfach und intuitiv und bietet beeindruckende Möglichkeiten, sich das Eigenheim nach persönlichen Vorlieben zusammenzustellen. Besondere Computerkenntnisse sind nicht notwendig. Interessenten können spielend leicht mit ihrem Hausentwurf experimentieren und unterschiedliche Varianten entwerfen. Die Dach- und Fassadenvariationen helfen dabei, sich das Traumhaus noch besser vorzustellen: Von Dachformen über Fassadenfarbe bis hin zur gewünschten Haustechnik werden Nutzern die verschiedensten Optionen geboten. Innerhalb weniger Minuten haben Interessenten die Möglichkeit, sich ihr Traumhaus online mit einem Hauskonfigurator selbst zusammenzustellen. Ein realistisches Raumgefühl verleiht dabei auf jeden Fall ein 3D-Hausmodell, in dem die gewählten Variationen zu sehen sind – der Blick von allen Seiten und in jedes Stockwerk ermöglicht es dem Nutzer sofort, eine erste Vorstellung vom neuen Zuhause zu bekommen. Und wenn man dann doch mal schnell das Ganze in einer anderen Farbe oder auch zu einer anderen Tageszeit sehen möchte – kein Problem, denn all das ist nur einen Klick entfernt. Sehr hilfreich ist auch, wenn auf Basis der gewählten Konfiguration ein erstes Angebot angezeigt wird. Der Preis wird im besten Fall für jede Auswahl angepasst und es ist somit einfach, die Kosten im Blick zu behalten. So ist es möglich, ganz entspannt von zuhause aus das neue Eigenheim zu planen. Sie werden erstaunt sein, was alles möglich ist. Die Kontaktaufnahme mit dem Hausanbieter kann ebenfalls digital erfolgen. Detailplanung, Bebauungspläne etc. können digital von Interessenten, Hausanbieter und Architekten bearbeitet und geprüft werden. Der Weg in die eigenen vier Wände ist trotz Corona und dank des digitalen Hausbaus kein Problem.

Der Hausbau geht weiter – trotz Corona-Krise

Trotz der derzeitigen Coronakrise mit den damit verbundenen Einschränkungen gehen Beratung, Bemusterung, Hausproduktion und Montage auf den Baustellen weiter. Die ersten Schritte können jedenfalls ganz unkompliziert von zuhause aus erledigt werden – mit dem Hauskonfigurator von bauen.wiewir zum Beispiel.

Scroll to Top