Ein Haus mit viel Glas

Ein Haus mit viel Glas
Foto: Huf Haus

Zehlendorf in Berlin ist für die Familie die perfekte Mischung aus urbanem Leben und Wohnen in der Natur. Man ist schnell in der Stadt, hat aber dennoch sehr viele Seen und Erholungsmöglichkeiten um die Ecke und dazu eine gute Auswahl an Schulen, Kindergärten und Sportvereinen. „Wir wollten unbedingt ein Grundstück in einem alten, gewachsenen Bestandsgebiet haben. Davon gibt es nicht viele, deshalb haben wir uns damals sehr schnell für diesen Bauplatz entschieden”, erzählt ein Mitglied der Familie.

Raumkonzept mit dem Architekten entwickelt

Das Haus der Familie hat sich sozusagen im Gespräch entwickelt. „Wir haben ein paar Abende mit unserem Architekten zusammengesessen und Räume hin- und hergeschoben. Er hat immer wieder klare Linien, wie zum Beispiel die große Lichtachse in der Mitte des Hauses,  in den Blickpunkt gerückt.” Diese zieht sich heute von der Haustür in Richtung Garten. Zwei nebeneinander liegende Schiebetüren öffnen das Haus hier auf fünf Metern zur Terrasse hin. Eine Kaminwand als Trennelement zwischen Wohn- und Essbereich teilt die Wohnräume optisch geschickt, engt aber nicht ein. Im gesamten Haus liegen Eichendielen, deren unebene Oberfläche eine charakteristische Haptik bildet. Kücheninsel und Arbeitsflächen sind aus Beton. Hauptmerkmal ist natürlich – wie bei Skeletthäusern von Huf Haus üblich, viel, viel Glas!

Die Familie hat darauf geachtet, dass alles leicht und luftig bleibt. Außerdem war ihnen wichtig, ausreichend Stauraum über den Einbaumöbeln zu haben, weil es keine frei stehenden Regale oder Schränke geben sollte, damit „alles aus einem Guss” ist. Die eingebauten Schränke sind in Wandfarbe, ohne Griffe und der Raumform angepasst. „Wir haben alles so geplant, dass das Auge schweifen kann und maximale Weitsicht hat. Schnörkellos, puristisch, fast minimalistisch”, so der Bauherr.

Haus mit viel Glas von Huf Haus
Foto: Huf Haus

Eine Besonderheit ist für die Familie die von zwei Holzpfosten getragene, fest eingebaute TV-Wand, die den Wohnbereich teilt. Auf der einen Seite hängt der Fernseher, der bei Bedarf hinter einem großen Bild verschwindet, auf der anderen Seite ist die Wand ein Bücherregal. Zu ihren Lieblingsplätzen geworden sind die Barhocker an der Kücheninsel, die Terrasse und die große, ebenerdige „Duschhöhle“ im Masterbad, die sich erst beim Blick um die Ecke vollends erschließt.

Sichtschutz im Garten für transparentes Haus

Passend zum Haus ist auch der Garten eher puristisch angelegt mit vielen verschiedenen Bambusarten und Gräsern. An den Grundstücksgrenzen wurden hoch wachsende Pflanzen gesetzt, die viel Sichtschutz bieten. Der Spielbereich der Kinder ist mit Fußballtoren ausgestattet. Im Sommer bieten Terrasse und Garten das optimale Ambiente zum Grillen oder für den besinnlichen Tagesausklang mit einem Glas Wein.

Haus mi viel Glas von Huf Haus
Foto: Huf Haus

Offenes wohnen, smarte Haussteuerung, Kellerkino

Während in dem kompakten Huf-Haus das komplette Erdgeschoss dem offenen Wohnen vorbehalten ist, führt die Podesttreppe unters Dach, wo der abgeschlossene Elternbereich durch einen breiten Flur klar von den beiden Kinderzimmern getrennt ist. Das große Badezimmer nutzen hier alle vier Familienmitglieder. Für die Temperierung des Hauses ist eine Luft-Wasser-Wärmepumpe zuständig, eine kontrollierte Lüftungsanlage sorgt für frische Luft. Smart gesteuert werden Lichtszenen, Verschattung, Heizungsregelung und Belüftung, Sicherheits-Features, Türkommunikation und Unterhaltungs-Elektronik – zum Beispiel das Heimkino im Untergeschoss.

Daten + Fakten

Hersteller:
Huf Haus
56244 Hartenfels
Tel. 02626/761-0

Weitere Häuser:
www.bautipps.de/huf

Entwurf:
Modum 6:10

Maße:
12,50 x 7,70 m

Wohnfläche:
EG 76 m2, OG 62 m2

Bauweise:
Holzskelettkonstruktion, Putzfassade, 35 Grad Satteldach, 120 cm Kniestock, Luft-Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung, kontrollierte Lüftungsanlage, Hausautomation (KNX) für Lichtszenen, Verschattung, Heizungsregelung, Belüftung, Sicherheit, Multiroom-Audio, Infotainment, Türkommunikation mit Steuerung per Fernzugriff; Effizienzhaus 55

Preise:
müssen direkt beim Hersteller erfragt werden

 

Scroll to Top