Haus mit Galerie

Skeletthaus mit offener Galerie
Die offene Galerie liegt über dem Essplatz, der so über das Dachflächenfenster sogar von oben Tageslicht bekommt. Fotos: Meisterstück-Haus

Eine Galerie bringt mehr Licht, mehr Kommunikationund große Raumgefühle ins Haus

Die Lage des Grundstücks war bei diesem Haus ein ganz wesentlicher Faktor für die Gestaltung: Da es in einem Hochwassergebiet hinter einem Deich liegt, wurde das Skeletthaus höher gelegt – was gleich mehrere Vorteile mit sich bringt: Erstens hat man damit bereits im Erdgeschoss einen tollen Ausblick mit weniger Einblick von draußen, zweitens konnte so im Untergeschoss eine vollwertige Wohnung mit natürlicher Belichtung entstehen, die an eine Familie mit zwei Kindern vermietet ist.

Transparenz mit komfortablen Extras

In den beiden oberen Geschossen hat sich der Bauherr sein eigenes Refugium mit jeder Menge Extras errichtet. Beim Betreten des Hauses fällt der Luftraum über dem Essplatz ins Auge – und die verglaste Sauna auf der Galerie, die zwar vom Bad im Obergeschoss erschlossen ist, sich aber mit einer großen, nahtlos in die Fachwerk-Konstruktion des Hauses integrierten Glasscheibe zum Essplatz öffnet. Dank des Dachflächenfensters und der Glasfassade zum teilweise überdachten, aufgeständerten Terrassendeck wird Essen hier zum hellen Vergnügen. Der Wohnbereich mit gemütlichem Gaskamin ist dagegen übereck angeschlossen und dadurch ein ruhigerer, privaterer Rückzugsbereich.

Skeletthaus mit aufgestänedertem Terrassendeck.
Das große, aufgeständerte Terrassendeck erweitert das Erdgeschoss nach draußen und ist über eine Treppe direkt mit dem Garten verbunden. Foto: Meisterstück-Haus

Praktisch und komfortabel zugleich: Neben der offenen Küche liegen ein Abstellraum und eine Speisekammer, die auch von der Garage aus zugänglich ist. Ein Gäste- und ein Arbeitszimmer sowie ein kleines Duschbad runden das Raumangebot im Erdgeschoss ab. Oben geht es von der großen Galerie in den Schlafraum mit Panorama-Blick. Eine Schiebetür führt zur Ankleide, durch die es ins große, gut zonierte Wellness-Bad geht. WC und Waschtisch verbergen sich jeweils in einer von außen nicht einsehbaren Nische, in der Sauna kann der Blick durch die bereits erwähnte Glaswand über die Galerie ungestört und ungesehen ins Grüne schweifen.

 Plus Einliegerwohnung

Die Wohnung im Untergeschoss verfügt über einen separaten Eingang an der Seite des Hauses, was maximale Privatsphäre garantiert – innerhalb des Hauses sind Erdgeschoss und Untergeschoss nicht miteinander verbunden. Das wegen der Hochwasserlage auf Pfählen gegründete, massive Untergeschoss öffnet sich zum Garten hin ebenfalls mit raumhohen Glasscheiben. Für angenehmes Wohnklima sorgt eine Fußbodenheizung und eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, ein über Tablets bedienbares Smarthome-System steuert Raffstores und Beleuchtung.

Weitere Häuser von Meisterstück >>

Scroll to Top