Haus mit hohem Kniestock

Haus mit hohem Kniestock
Foto: Schwörer-Haus

Ein hoher Kniestock schafft – weil die Außenmaße des Hauses nicht verändert werden müssen – zu relativ günstigen Kosten mehr Wohnwert im Dachgeschoss.

Lichte Höhe mit hohem Kniestock

Um möglichst viel Wohnfläche zu gewinnen, ließ der junge Bauherr das Obergeschoss bis zur zulässigen Firsthöhe aufstocken. Bei 1,45 Meter Kniestock herrscht im oberen Stock jetzt beinahe vollständig Kopffreiheit. Der Baukörper selbst wurde um einen Meter verlängert, das schafft Platz für eine zusätzliche Dusche im Badezimmer und eine an die Küche angegliederte Speisekammer. Dort sind die Einkäufe dank direktem ­Zugang von der Diele schnell verstaut. Ein offener Wohn-/Essbereich mit der übereck angeordneten Küche macht das Erdgeschoss angenehm großzügig. Hier führen Schiebetüren auf die Terrasse, im Obergeschoss sind die giebelseitigen Fenster der drei großen Privatzimmer bodentief.

Holzlamellen-Fassade

Die Holzlamellen-Fassade im Farbton „Opak” verleiht dem Haus eine individuelle Optik – ganz im Sinne des Besitzers. Es passt alles zusammen: der Holzton der Fassade, das Rot der Dachziegel, das Weiß der Fensterrahmen und das Grau der Metallteile. Sogar der Kies auf der Terrasse harmoniert mit dem Farbkonzept.

Anbieter: Schwörer Haus
Entwurf: Lindeman (Basis Plan 497.1)
Bauweise: Holzverbundkonstruktion
Dach: Satteldach 35°, Kniestock 145 cm
Wohnflächen: EG: ca. 72 m2, DG: ca. 72 m2

Scroll to Top