Zwerchhaus mit Flachdach

Zwerchhaus mit Flachdach
Entwurf "Kundenhaus R 100.10" von Fingerhut Haus

Das Zwerchhaus mit Flachdach und kombinierter Holz-Putzfassade verleihen dem Haus eine freundliche, unaufdringlich zeitgemäße Optik fern von kurzlebigen Moden.

Die Möglichkeit, sich bei der Gestaltung seines Hauses Ideen in einem Musterhaus des Herstellers zu holen und trotzdem frei und flexibel planen zu können, ist ein großer Vorteil des Fertigbaus. Dieses Familiendomizil ist tatsächlich in Anlehnung an das Musterhaus in der Ausstellung Wuppertal entstanden, wurde aber individuell nach den Wünschen der Baufamilie gestaltet – mit Zwerchhaus, Flachdacherker, Kniestockfenster und einer Fassade in Putz-Holz-Kombination.

Musterhaus als Ideengeber

Zwerchhaus mit Flachdach
Bodentiefe Fenster holen Licht und Sonne in den offenen Wohn-Ess-Kochbereich und schaffen eine Verbindung zum Garten.

Durchdachter Grundriss

Das Zwerchhaus bietet mit insgesamt 140 Quadratmetern Wohnfläche üppigen Lebensraum für zeitgemäßes Wohnen einer dreiköpfigen Familie. Im Erdgeschoss stehen Offenheit sowie die sinnvolle Kombination von Essen und Wohnen im Vordergrund. Per Schiebetür lässt sich die Diele öffnen oder abtrennen. Durch die geschickte Platzierung der geschlossenen Treppe kann der Aufgang ins Obergeschoss vom Wohnbereich aus erfolgen, während der Kellerabgang in der Diele liegt. Ein kleines Duschbad entlastet das Familienbad im Obergeschoss, wenn Gäste im Haus sind.

Zwerchhaus mit Flachdach
Die Küche ist nur durch eine Theke vom Essplatz getrennt, dank des durchgehenden Holzbodenbelags bekommt sie eine besonders wohnliche Anmutung.

Ein ebenerdiger, abgeschlossener Hauswirtschaftsraum erleichtert die Hausarbeit. So bleibt im Keller Platz für andere Dinge: Dem Alltag entfliehen können die Bewohner nämlich in ihrem großen Saunabereich im Untergeschoss. Im Obergeschoss liegen die privaten Rückzugsräume der Familie. Hier befindet sich auch ein Arbeits- und Gästezimmer, als ruhiger Rückzugsort mit Glasfront zum Garten im Zwerchhaus. Daneben gibt es noch ein Schlafzimmer mit Ankleide, ein Kinderzimmer und ein geräumiges Bad mit Walkin-Dusche. Dank des Kniestocks von 140 Zentimetern können auch auf der Traufseite Fenster platziert werden und unter der Dachschräge ist noch Platz für die Badewanne mit Sternenblick durchs Dachfenster.

Zwerchhaus mit Flachdach
Das Bad im Obergeschoss nutzt durch geschickte Möblierung auch den Raum unter der Dachschräge, durchs Dachfenster geht der Blick aus der Wanne in den Himmel.

Nachhaltiges Wohnen

Generell legte die Baufamilie Wert auf zukunftsorientiertes Bauen und nachhaltiges Wohnen, das Funktionalität, Design, Ökologie und Ökonomie vereint. Das Haus erhielt eine Gebäudehülle in hoch gedämmter Holzverbundkonstruktion, mit energetisch speziell aufeinander abgestimmten Komponenten, die sich vorwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz und natürlichen Dämmmaterialien zusammensetzen. Auf diese Weise soll laut Hersteller im Inneren ein Raumklima „auf bestmöglichem Niveau” entstehen. Beheizt wird das Haus mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, die – abgesehen vom Strom für den Betrieb – auf regenerative Energie (Wärme aus der Umgebungsluft) setzt. (Fotos: Fingerhut Haus

Daten + Fakten

Entwurf: Kundenhaus R 100.10

Hersteller: Fingerhut Haus, Hauptstraße 46, 57520 Neunkhausen, Tel. 02661/9564-0

Weitere Häuser von Fingerhut Haus finden sie hier >>

Konstruktion: Diffusionsoffene Holzverbundkonstruktion mit Putz-/Holzfassade (U-Wert: 0,14 W/m2K), Kunststofffenster mit Dreifach-Verglasung (Ug-Wert: 0,5 W/m2K), Satteldach 35 Grad, Kniestock 140 cm

Technik: Luft-Wasser Wärmepumpe, Fußbodenheizung

Primärenergiebedarf: 56,92 kWh/m2a, KfW-Effizienzhaus 55

Wohnflächen: EG 76,5 m2, OG 60 m2

Preis dieses Entwurfs: Ausbauhaus ab 179.500 Euro, „fast fertig” 244.500 Euro, schlüsselfertig 300.900 Euro, jeweils ab Oberkante Kellerdecke; Bodenplatte ab 18.351 Euro

 

Scroll to Top