Haus Miller


Beschreibung

Der Architekt entwickelte die Idee von einem Wohnensemble, das – in Anordnung, Form und Material – Bezug auf die Geschichte des alten Gehöftes nehmen sollte. Für die Realisierung suchte er sich Partner: Fünf weitere Bauherren fanden sich, die bereit waren mit ihm zusammen in einer Baugemeinschaft den neuen Marienhof zu bauen, um dort auch zusammen in annäherungsweise identisch gebauten Häusern zu leben.

Gemeinsam entschied sich die Baugemeinschaft für den Baustoff Holz und beauftragte den Allgäuer Holzhausspezialist Baufritz, der sie aufgrund seiner ökologischen und gesunden Bauweise sowie der Präzision in der Ausführung überzeugte, mit dem Bau. Aus insgesamt sieben Gebäuden besteht der neue Marienhof heute, die sich um einen Hof gruppieren.

Mittendrin entstand das Haus der Familie Miller. Sie bauten und bewohnen heute das mittlere der drei auf der Nordseite des Geländes entstandenen Einfamilienhäuser – direkt am Dorfplatz. Während die Platzierung der Häuser auf dem Grundstück und ihre kubische Form mit Pultdach feststanden, konnten die Baufamilie – wie ihre Nachbarn auch – die Grundrisse nach ihren Bedürfnissen frei gestalten.

Um die Südsonne ideal für die Belichtung der Innenräume zu nutzen, bekamen der Wohn- und Essbereich sowie die darüber liegenden Kinderzimmer nahezu raumhohe Fenstertüren. Mit zwei Vollgeschossen und einer Wohnfläche von 171 Quadratmetern bietet sich so ein perfekter und großzügiger Lebensraum für eine vierköpfige Familie. Durch den schmalen Entwurf ist das Haus Miller mit seiner Breite von nur 7,4 Meter zudem auch für sehr schmale Grundstücke problemlos geeignet.


Hausdetails

Preis Auf Anfrage
Ausbaustufe Schlüsselfertig
Hausstil Klassisch, Modern
Wohnfläche 171,00 m²
Energiestandard KfW55
Haustyp Pultdachhaus
Bauweise Fertighaus
Dachform Pultdach
Zimmer 5
Verwendung Einfamilienhaus

Grundrisse

Scroll to Top