KEITEL HAUSTEST

Haustest Keitel Haus

Für das Bauehepaar war es nicht das erste Haus, das sie bauten, aber das erste gemeinsame. Mit der Erfahrung im Rücken wussten sie genau, was sie wollten und an welchen Stellen es sich lohnt, mehr Geld zu investieren. Das Resultat lässt für sie nichts zu wünschen übrig.

Meinung der Redaktion

Dieses Haus lebt von seiner wunderbaren Aussichtslage. Große Fensterfronten und die weitläufige, über die gesamte Gebäudebreite reichende Ter­rasse erschließen dieses Highlight. Wohn-Ess­bereich, Bibliothek, Schlafzimmer – überall sind die grandiosen Ausblicke präsent. Schon beim Aufwachen fällt der Blick als erstes auf die Weinberge. Und am Esstisch, der auf drei Seiten von Fenstern umgeben ist, hat man fast das Gefühl, im Freien zu speisen. Auf zwei Stockwerken steht dem Ehepaar großzügiger Wohnraum zur Verfügung, aufgeteilt nach der klassischen Regel: unten allgemein zugänglich, oben privater Rückzugsbereich. Nicht optimal gelöst ist dadurch der Punkt „barrierefreies Wohnen“ – ein wichtiger Aspekt für Bauherren jenseits ihres sechsten Lebensjahrzehnts. Der angedachte Treppenlift kann dies nicht uneingeschränkt ausgleichen. Ein Gästezimmer im Erdgeschoss dagegen hätte die Option geboten, dieses alternativ als Schlafzimmer zu nutzen und so den Lebensalltag auf eine Etage zu konzentrieren. Das Duschbad liefert bereits die Voraussetzungen dafür. Auch der Zugang zur Haustür trägt einer eingeschränkten Mobilität schon Rechnung und überwindet den Höhenunterschied zur Straße ganz ohne Stufen und damit rollator- und rollstuhlgerecht.

Galerie

Grundrisse

Angaben zur Firma

Keitel wurde 1929 als Zimmerei und Sägewerk gegründet. Pro Jahr fertigt das Traditionsunternehmen mit seinen 150 Mitarbeitern circa 175 Fertighäuser und will durch die Verbindung handwerk­licher Tradition, moderner Produktionsverfahren und einer kundenorientierten Planung eine klare ökologische und nachhaltige Ausrichtung schaffen. Dabei rangieren die Qualität der eingesetzten Werkstoffe, der Beratung und der Planungen vor der Frage nach der Quantität der umgesetzten Bauvorhaben.

Service

Allgemeines:
Baugesuch, Kellerbau durch Vertragspartner, ­Luftdichtigkeitsprüfung, 5 Jahre kostenloser Kundendienst

Gewährleistung:
30 Jahre auf tragende Bauteile, 5 Jahre auf übrige Bauteile

Festpreisgarantie:
15 Monate

Lieferbereich:
Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen, Nordrhein-Westfalen

Zahlung:
nach Baufortschritt

Scroll to Top