Schiebewände im Fokus

Haus Functionality von Sonnleitner Schiebewände

Am Beispiel eines Hauses der Holzbaufirma Sonnleitner zeigen wir ihnen wie flexibel der Grundriss und die Innenarchitektur heute ist. Sowohl Schiebewände als auch Schiebetüren bieten den Bewohnern viele verschiedene Wohnsituationen. Durch den Einsatz von Schiebewänden entsteht oftmals ein völlig neues Raumgefühl mit vielen Verwendungsmöglichkeiten.

Das Besondere an Schiebewänden ist, dass sie sich der jeweiligen Lebenssituation anpassen. Je nach Bedarf können die Räume einem bestimmten Wohnzweck dienen. Dies kann im Handumdrehen erledigt werden, indem die Schiebewände zu- oder aufgemacht werden.

Was ist eine Schiebewand?

Mit dem Einzug einer Schiebewand entstehen aus einem Raum zwei neue Räume. Im Vergleich zu einer Schiebetür reicht die Schiebewand von einer zur anderen Wand. Die Schiebewand besteht aus einem feststehenden Element und weiteren Schiebeelementen.

Was ist das Wand-in-Wand-Prinzip?

Bei dieser Konstruktion schiebt der Bewohner die Schiebewand in die benachbarte Wand. In diese Wand baute der Hersteller zuvor eine sogenannte Wandtasche ein. Das Schiebelement gleitet dann geräuschlos in die Wandtasche hinein. Diese Konstruktion ist raumsparend und fast unsichtbar bei eingeschobenem Schiebewandelement. Im Vergleich zu einem Paravent ist eine Schiebewand stabil und fest verankert

Funktionsweise einer Schiebewand

Verschiebbare Innenwände bestehen aus mehreren Elementen, die in einer oder mehreren parallelen Schienen laufen. Gut geeignet sind Schiebewände mit einem Hängesystem. Der Hersteller befestigt die Elemente in einer Schienenführung, die an der Decke hängt. Eine zusätzliche Bodenschiene zur Befestigung ist nicht nötig. So gibt es bei geöffneter Schiebewand keine Bodenschwelle, die zur Stolperfalle gerät.

Anwendungsbeispiele für Schiebewände

Gerade für kleine Wohnungen, Appartements oder Studentenwohnungen ist eine platzsparende Schiebewand eine gute Lösung um den Raum multifunktional zu nutzen. Mit Schiebewänden erhöhen Sie die Flexibilität in den Privaträumen ihres Hauses. Es ist zum Beispiel sehr gut möglich den Wohn- vom Ess- und Küchenbereich zu trennen. Für begehbare Kleiderschränke oder Gästezimmer sind Raumteiler ebenso ideale Lösungen.

Vorteile der Schiebewände

  • man brauch kein zusätzliches Mauerwerk
  • keine Türzarge
  • keine Tür, die störend in den Raum hinein ragt
  • individuelle Schiebewände nach Maß
  • Raumteiler machen aus einem Raum mehrere Räume
  • Lärmschutz: Geräuschreduzierung durch Schließen der Schiebewände
  • Sichtschutz: Schiebewände schaffen Rückzugsmöglichkeiten
  • mehrfache Nutzungsmöglichkeit der Räume
  • flexibel, platz- und raumsparend
  • schwellenlos und barrierefrei

Was ist eine Schiebetür?

Schiebetüren in Häusern gibt es seit langem. In vielen Gebäuden aus der Gründerzeit finden Sie noch heute die Doppelflügeltür, welche das repräsentative Wohnzimmer in zwei Bereiche teilt. Der Übergang von einer Schiebewand zu einer Schiebetür ist fließend. Manuelle Schiebetüren öffnen und schließen sich durch horizontales Schieben. Im Unterschied zu klassischen Türen ist beim Öffnen keine Drehbewegung notwendig. Zusätzlich fällt der Platz des Schwenkbereichs weg. Zum Öffnen schiebt man  die Schiebetür zur Seite. Die Schiebetür liegt nun vor der Wand. Eine vor der Wand laufende Schiebetür, lässt sich auch nachträglich einbauen. Falls eine Wand vorhanden ist, verschwindet die Schiebetür in der Wandtasche.

Mit Online Konfiguratoren können Sie heute ihre individuelle Schiebetür planen und leicht konfigurieren lassen.

Anforderungen an eine Schiebetür

  • Die Öffnung sollte rahmenlos sein, da ein Rahmen sofort an eine Tür erinnert
  • Sie sollte vom Boden bis zur Decke reichen
  • Sie muss dicht schließen
  • Wem sie geöffnet ist, sollte sich unsichtbar sein, um die Raumwirkung nicht zu verfehlen
  • Beim Öffnen und Schließen leicht zu bedienen
  • Eine ausreichende Durchgangsbreite, z.B. für einen Rollstuhl

Design und Materialien von modernen Schiebewänden

Moderne Raumteiler werden je nach Geschmack und Einrichtungsstil nach Maß gefertigt. Für alle Arten von Schiebewände eignen sich Holz, Glas, Kunststoff, und Metall. Zum Einsatz kommen auch Materialmixe.

Beispielhaus Functionality mit Schiebeelementen

Das Haus Functionality von Sonnleitner ist kein klassisches Fertighaus. Das sieht man schon allein an seinem Äußeren. Die beiden Giebelwände ragen über die Dachflächen hinaus. Der Ortgang liegt innen. Das heißt Dachrand und Entwässerung sind hier nicht zu sehen. Die Wände sind verputzt und haben einen sehr hohen Massivholzanteil. Die Vorderseite des Hauses ist eine mehrschalige Blockbohlenwand mit zusätzlicher Isolierung. Die gegenüberliegende Hausseite ist geprägt von Fensterelementen, die über die komplette Höhe des Raumes gehen. Verschiebbare, flexible Schiebeläden in Lamellenoptik bieten ausreichend Verschattungsmöglichkeiten.

Haus von Sonnleitner mit Schiebewänden
Haus Functionality mit Schiebeläden

Bewegliche Innenwände im Beispielhaus

Das Innere des Hauses ist geprägt durch seinen variablen Grundriss. Hier zeigen uns boden- und deckenbündige Führungsschienen, dass sich die Wohnraumaufteilung flexibel gestalten lässt. Dies ist möglich durch die Schiebewände. Werden alle Falt- und Schiebewände ausgefahren, ergeben sich insgesamt 12 einzelne Räume. Zum Beispiel hat man im oberen Stockwerk entweder ein großes Kinderzimmer oder durch die Schiebewand zwei kleine getrennte Kinderzimmer. Die Statik des Hauses sorgt dafür, dass tragende Innenwände nicht gebraucht werden.

Raffinierte Einrichtungselemente

Die im Haus verbauten Möbel-Systeme wurden alle von Sonnleitner hergestellt. Zu bestaunen gibt es viele originelle Details. Zum einen den Schreibtisch, der in die Wand integriert ist. Mit Hilfe von Schiebe-, Dreh- und Kippbeschlägen kann er eingeklappt werden, um Platz zu schaffen. Die Beschläge wurden eigens dafür hergestellt. Im oberen Stockwerk gibt es flexible Einbaumöbel aus Holz. Diese machen das Fertighaus zu einem wahrgewordenen Traum. Einrichtungselemente wie Bett und Schreibtisch sind aus- und einklappbar. Der Kleiderschrank bietet einerseits die Möglichkeit, offen im Raum zu sein, andererseits mit Faltwand abgetrennt, als begehbares Zimmer. Der Fernseher im Schlafzimmer lässt sich per Knopfdruck im Schrank versenken. Die leimfreie Massivholzdecke trägt dazu bei die Feuchtigkeit zu regulieren und wirkt zudem trittschalldämmend.

Energieeffiziente Bauweise und Ausstattung

Das Haus ist ein Plus-Energiehaus, welches mehr Energie produziert als es verbraucht. Das Sparen und selbst Erzeugen von Energie schont zum einen die Umwelt und das Klima, denn die Nutzung erneuerbarer Energien ist CO2 neutral. Zum anderen lässt sich dauerhaft Geld sparen. Bei dem vorliegenden Gebäude wird dies über eine Photovoltaikanlage erreicht. Der Energie-Überschuss beträgt jährlich etwa 1.100 Kilowattstunden. Theoretisch könnte man damit ein E-Auto an der hauseigenen Ladestation betanken.

Galerie: Schiebewände in der Praxis

Grundriss zum Haus Functionality

Daten + Fakten

  • Hersteller: Sonnleitner
  • Entwurf: Musterhaus Functionality
  • Abmesssungen: 13,00 x 9,00 m
  • Wohnflächen: EG 98,5 m2, OG 94 m2
  • Konstruktion: Mehrschalige Blockbohlenwand, teilweise mit Massivholzkern, mit Putz-Fassade; Technik: Luft-Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung, Photovoltaik-Anlage; Primärenergiebedarf: 4,4 kWh/m²a, Heizwärmebedarf: 27,4 kWh/m2a, Endenergiebedarf: 14,8 kWh/m2a
  • Preis auf Anfrage

Alle Fotos: Sonnleitner

Video: Fertighaus Functionality von Sonnleitner

Klicken, um das Video von youtube.com zu laden

Scroll to Top