Schiebewände im Fokus: Musterhaus Functionality

Schiebewände: Musterhaus Functionality von Sonnleitner

Heute stellen wir Ihnen das Haus Functionality von Sonnleitner vor. Die Besonderheit ist die bewegliche Innenarchitektur. Sowohl Schiebewände als auch flexible Einbaumöbel bieten den Bewohnern viele verschiedene Wohnsituationen. Damit sparen Sie durch den Einsatz von Schiebewänden auch an Wohnraum.

Fassade mit Schiebeläden

Das Haus Functionality von Sonnleitner ist kein klassisches Fertighaus. Das sieht man schon allein an seinem Äußeren. Die beiden Giebelwände ragen über die Dachflächen hinaus. Der Ortgang liegt innen. Das heißt Dachrand und Entwässerung sind hier nicht zu sehen. Die Wände sind verputzt und haben einen sehr hohen Massivholzanteil. Die Vorderseite des Hauses ist eine mehrschalige Blockbohlenwand mit zusätzlicher Isolierung. Die gegenüberliegende Hausseite ist geprägt von Fensterelementen, die über die komplette Höhe des Raumes gehen. Verschiebbare, flexible Schiebeläden in Lamellenoptik bieten ausreichend Verschattungsmöglichkeiten.

Bewegliche Innenwände

Das Innere des Hauses ist geprägt durch seinen variablen Grundriss. Hier zeigen uns boden- und deckenbündige Führungsschienen, dass sich die Wohnraumaufteilung flexibel gestalten lässt. Dies ist möglich durch die Schiebewände. Werden alle Falt- und Schiebewände ausgefahren, ergeben sich insgesamt 12 einzelne Räume. Zum Beispiel hat man im oberen Stockwerk entweder ein großes Kinderzimmer oder durch die Schiebewand zwei kleine getrennte Kinderzimmer. Die Statik des Hauses sorgt dafür, dass tragende Innenwände nicht gebraucht werden.

Raffinierte Einrichtungselemente

Die im Haus verbauten Möbel-Systeme wurden alle von Sonnleitner hergestellt. Zu bestaunen gibt es viele originelle Details. Zum einen den Schreibtisch, der in die Wand integriert ist. Mit Hilfe von Schiebe-, Dreh- und Kippbeschlägen kann er eingeklappt werden, um Platz zu schaffen. Die Beschläge wurden eigens dafür hergestellt. Im oberen Stockwerk gibt es flexible Einbaumöbel aus Holz. Diese machen das Fertighaus zu einem wahrgewordenen Traum. Einrichtungselemente wie Bett und Schreibtisch sind aus- und einklappbar. Der Kleiderschrank bietet einerseits die Möglichkeit, offen im Raum zu sein, andererseits mit Faltwand abgetrennt, als begehbares Zimmer. Der Fernseher im Schlafzimmer lässt sich per Knopfdruck im Schrank versenken. Die leimfreie Massivholzdecke trägt dazu bei die Feuchtigkeit zu regulieren und wirkt zudem trittschalldämmend.

Vorteile der Schiebewände

Das Besondere an Schiebewänden ist, dass sie sich der jeweiligen Lebenssituation anpassen. Je nach Bedarf können die Räume einem bestimmten Wohnzweck dienen. Dies kann im Handumdrehen erledigt werden, indem die Schiebewände zu- oder aufgemacht werden. Wir zeigen Ihnen alle Vorteile auf einen Blick:

  • Schiebewände nach Maß
  • Raumteiler machen aus einem Raum zwei Räume
  • Schallschutz: Geräuschreduzierung durch Schließen der Schiebwände
  • Blickdicht: Schiebwände schaffen Rückzugsmöglichkeiten
  • mehrere Nutzungsmöglichkeiten der Räume

Video: Traumhaus-Check: Fertighaus Functionality von Sonnleitner mit Grundriss

Klicken, um das Video von youtube.com zu laden

Energieeffiziente Bauweise und Ausstattung

Das Haus ist ein Plus-Energiehaus, welches mehr Energie produziert als es verbraucht. Das Sparen und selbst Erzeugen von Energie schont zum einen die Umwelt und das Klima, denn die Nutzung erneuerbarer Energien ist CO2 neutral. Zum anderen lässt sich dauerhaft Geld sparen. Bei dem vorliegenden Gebäude wird dies über eine Photovoltaikanlage erreicht. Der Energie-Überschuss beträgt jährlich etwa 1100 Kilowattstunden. Theoretisch könnte man damit ein E-Auto an der hauseigenen Ladestation betanken.

Galerie

Grundrisse

Daten + Fakten

  • Hersteller: Sonnleitner
  • Entwurf: Musterhaus Functionality
  • Abmesssungen: 13,00 x 9,00 m
  • Wohnflächen: EG 98,5 m2, OG 94 m2
  • Konstruktion: Mehrschalige Blockbohlenwand, teilweise mit Massivholzkern, mit Putz-Fassade; Technik: Luft-Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung, Photovoltaik-Anlage; Primärenergiebedarf: 4,4 kWh/m²a, Heizwärmebedarf: 27,4 kWh/m2a, Endenergiebedarf: 14,8 kWh/m2a
  • Preis auf Anfrage
Scroll to Top