bautipps.de Das Fertighaus- und Massivhaus-Portal
Newsletter

 

Bauen in Reihe

21.05.2019

Bauen in Reihe ist eine gute Alternative für Familien. Stadtnah bauen und wohnen ist für Familien aufgrund horrend gestiegener Grundstückspreise in vielen Regionen nicht möglich. Verdichtete Bauformen wie Reihen- oder Kettenhäuser können da eine gute Alternative sein.

Bauen in Reihe.  
Dichte Bebaunung mit Grünfäche und geschützen Freiräumen für die Familien.Trotz Bauen in Reihe bleibt viel Raum für Grünflächen und geschützte Freibereiche.

Bauen für Familien

So geschehen beim Ravensburger Projekt „Am Hofgut“ mit insgesamt 70 von einem Fertigbauunternehmen realisierten Wohneinheiten  – vom frei stehenden Einfamilienhaus über Doppelhäuser bis hin zu Reihenhäusern. Das Quartier zeigt, dass Architektenentwürfe an einen hohen Vorfertigungsgrad angepasst werden können, ohne auf architektonischen und ästhetischen Anspruch zu verzichten.

Carport als Bindeglied der Häuser

Beispielhaft vorgestellt wird hier das neue Zuhause von Familie Kinzelmann. Das quasi frei stehende Haus bildet – über Carports verbunden – mit fünf weiteren baugleichen Häusern eine Kette, bei der trotz dichter Bebauung geschützte Freibereiche für jede Familie entstehen. Für ein angenehmes Wohnklima in diesem Effizienzhaus 55 sorgt unter anderem die gut gedämmte Holzverbundkonstruktion. Geheizt wird mit einer Lüftungsheizung, welche die Räume gleichzeitig mit Wärme und frischer Luft versorgt. Dank einer Photovoltaik-Anlage auf dem ansonsten begrünten Dach wird ein Teil des für die elektrische Wärmepumpe benötigten Stroms selbst erzeugt.

Bauen in Reihe.
Das Fertighaus  mit Gartenbereich.Dieses Haus bietet eine klare Formsprache und Praktische Details.

Weitere Häuser von Schwörer finden Sie hier >>

Ein Haus mit viel Platz

Das vollunterkellerte Haus bietet auf ungefähr 140 Quadratmetern Wohnfläche mit fünf gut dimensionierten Zimmern jede Menge Entfaltungs-Spielraum für die vierköpfige Familie, wobei ein zusätzliches Gäste- oder Arbeitszimmer im Erdgeschoss die Flexibilität erhöht. Der Wohn-Essbereich erhält durch die angeschlossene offene Küche und eine bodentiefe, übereck laufende Verglasung eine gewisse Großzügigkeit. Durch die zweigeschossige Bauweise mit flach geneigtem, asymmetrischem Satteldach wird die gesamte Grundfläche im Obergeschoss zur vollwertigen Wohnfläche. Auf diese Weise können auch die recht schmal geschnittenen Zimmer gut genutzt werden. Auch hier holen bodentiefe Fenster mit französischen Balkonen viel Licht herein. Bei der Innenausstattung kamen ausgesuchte, hochwertige und gut aufeinander abgestimmte Materialien zum Einsatz – wie beispielsweise massives Eichenparkett für alle Fußböden. (Fotos: Schwörer Haus)

(aus der Zeitschrift Effizienz Häuser 2/3 2019)       

Daten &Fakten

Entwurf: Kettenhaus Am Hofgut
Hersteller: Schwörer Haus
Bauweise: Holzverbundkonstruktion mit Putzfassade (U-Wert Putz 0,163 W/m2K), asymmetrisches Satteldach 21/9 Grad (U-Wert 0,142 W/m2K), Kniestock 263 cm, Kunststofffenster mit Dreifach-Verglasung  (Ug-Wert: 0,7 W/m2K)
Wohnfläche: EG 68,5 qm, OG 68,5 qm
Energiebedarf:
Primärenergie: 23 kWh/m2a
Haustechnik: Lüftungsheizung (Luft-Luft-Wärmepumpe) mit kontrollierter Be-und Entlüftung und Wärmerückgewinnung, elektrische Zusatzheizelemente, Photovoltaik-Anlage mit 3,6 kWp Leistung : 42,48 kWh/m2a
Endenergie: 10 kWh/m2a

Bereich: