bautipps.de Das Fertighaus- und Massivhaus-Portal
Newsletter

 

Gut & günstig bauen

26.03.2018

Selbst mit kleinerem Budget kann der Traum vom eigenen Haus wahr werden – und zwar ohne beim bauen an Wohnqualität sparen zu müssen. Wie das richtig gelingt, zeigen die folgenden Hausbeispiele.

Bauen mit Schwörer Haus: "Plan-mit"-Häuser. Foto: Schwörer Haus
Das Konzept „Plan-mit“ des Biohausherstellers Baufritz richtet sich an Bauherren mit hohem ökologischen und wohngesunden Anspruch. Denn die baubiologisch hochwertige Ausführung ist auch bei dieser günstigen Baureihe Standard – wie bei allen Häusern des Herstellers. Bei „Plan-mit“-Häusern handelt es sich um besonders beliebte und bewährte Entwürfe. Der Bauherr wählt also einen Haustyp, wodurch eine neue Architektenplanung weitgehend entfällt. Details können aber durchaus noch individualisiert werden. So bekommt man ein garantiert wohngesundes Haus für relativ günstige 2 .300 bis 2 .500 Euro pro Quadratmeter.

Weitere Häuser von Baufritz >>

Gut & günstig bauen

Die erste Regel für alle, die möglichst preisgünstig ins eigene Heim wollen, ist: Nur so groß bauen wie nötig. Durch eine kompakte Größe und die Konzentration auf Wesentliches kann bares Geld gespart werden. Das heißt auch, auf Unnötiges zu verzichten. Wer Vor- und Rücksprünge, Erker und Nischen weglässt, auf Dachflächenfenster statt Gauben setzt, senkt die Baukosten und spart später zudem Betriebskosten – denn diese Bauteile erhöhen die Hüllfläche des Hauses, über die potenziell mehr Energie verloren geht.

Ein schlichter und eleganter Entwurf von Baumeister-Haus. Foto: Baumeister Haus
Schlicht elegant, mit klarer Linienführung und akzentuierenden Details macht „Haus Möller“ besonders im modern urbanen Umfeld eine gute Figur. Mit schlanken 7,27 bzw. 8,28 Meter Breite und 12,48 Meter Länge passt sich der Entwurf dem schmalen Grundstück optimal an. Große Fenster öffnen das Gebäude ringsum und verleihen den Innenräumen mehr Weite. Während im Erdgeschoss gewohnt wird, sind oben zwei Kinder-, ein Arbeits- und das Schlafzimmer sowie das Familienbad untergebracht.

Weitere Häuser von Baumeister-Haus >>

Ausbau selbermachen

Die erste Regel für alle, die möglichst preisgünstig ins eigene Heim wollen, ist: Nur so groß bauen wie nötig. Durch eine kompakte Größe und die Konzentration auf Wesentliches kann bares Geld gespart werden. Das heißt auch, auf Unnötiges zu verzichten. Wer Vor- und Rücksprünge, Erker und Nischen weglässt, auf Dachflächenfenster statt Gauben setzt, senkt die Baukosten und spart später zudem Betriebskosten – denn diese Bauteile erhöhen die Hüllfläche des Hauses, über die potenziell mehr Energie verloren geht.

Musterhaus Sunshine 144 von Living Fertighaus
Ein klar gegliederter Grundriss mit großem, hellem Wohn- und Essbereich im Erdgeschoss und den Schlafräumen – zwei Kinderzimmer plus Duschbad und das Elternschlafzimmer mit angegliedertem Wellnessbad – im Obergeschoss, bestimmen das nahezu perfekte Familiendomizil. Das Musterhaus „Sunshine 144“ in Bad Vilbel bietet einer vierköpfigen Familie hohen Wohnkomfort und absolute Alltagstauglichkeit.

Weitere Häuser von Living Fertighaus >>

Eigenhändig - so kann man auch bauen

Mit dem Ytong-Bausatzhaus-Prinzip können maßgeschneiderte Häuser aus umweltfreundlichem, allergikerfreundlichem massivem Baustoff im Selbstbau realisiert werden. Die gebotene Festpreisgarantie und ein Eigenleistungsnachweis schaffen Sicherheit. Partnerfirmen liefern alle nötigen Materialien, geben eine handwerkliche Einführung, stellen nötige Werkzeuge und Maschinen zur Verfügung und stehen den Bauherren jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Mit dem Ytong-Bausatzhaus-Prinzip können maßgeschneidertr aus umweltfreundlihen massivem Baustoff im Slebstbau realisiert werden.
Als Familie Karrer die Gelegenheit hatten, ein zentrumsnahes Grundstück zu kaufen, griffen sie sofort zu – und bauten auch das zweite Mal mit Ytong Bausatzhaus. Hatte ein Architekt zuvor gemeint, ihr Budget reiche für ein 100 Quadratmeter großes Mini-Haus, bietet ihr heutiges 160 Quadratmeter großes Massivhaus sowohl einen geräumigen Familienbereich als auch großzügige Rückzugsräume: Beide Töchter bewohnen ein 20 Quadratmeter-Refugium mit eigenem Balkon. www.ytong-bausatzhaus.de

(aus der Zeitschrift bauen. 4/5-2018)

Bereich: 
Schlagwörter: 


+
x