bautipps.de Das Fertighaus- und Massivhaus-Portal
Newsletter

 

Hang-Grundstück für vernetzte Wohnebenen

16.01.2018

Ein schmales Hang-Grundstück mit einer extrem steilen Zufahrt machte dieses Hausbau-Projekt zu einer planerischen Herausforderung. Die Lösung waren kubische Baukörper mit schwebenden Flachdächern, versetzten Wohnebenen und ein Staffelgeschoss. So konnte sich das Haus optimal an die Grundstückssituation anpassen und die perfekte Voraussetzung für stilvollen Wohngenuss mit Weitblick bieten.

Hang-Grundstück Haus Eisseler

Foto: Beilharz Haus

Hanggrundstücke zu bebauen erfordert in der Regel eine individuelle Planung und einen höheren baulichen Aufwand. Diese Herausforderung nahm Architektin Daniela Schweizer als Steilvorlage und entwickelte einen aufgegliederten Baukörper, der sich an das Grundstück anschmiegt und mit überdachten Terrassen und versetzten Ebenen ein ganz besonde-res Wohnambiente bietet. Da das Grundstück nicht nur eine extrem steile Zufahrt hat, sondern auch noch schmal ist, wurde die Garage ins Haus integriert.

Auch der Keller gehört zum Wohnkonzept

Unter den zwei Vollgeschossen in Holzrahmenbau liegt ein massives Kellergeschoss, das zur Talseite ebenfalls natürlich belichtete Räume für Wohnzwecke aufweist und dank eigenem Eingang komplett separat nutzbar ist. 

Das darüberliegende Erdgeschoss ist als offener, lichtdurchfluteter und kommunikativer Lebensraum konzipiert, der beim Betreten der zweigeschossig geöffneten Diele mit Galerie auch sofort erlebbar wird. Die zur Straßenseite orientierte Doppelgarage, die Garderobe sowie das Gäste-WC fungieren dabei als Puffer zwischen öffentlichem und privatem Raum. 

Der Wohnbereich wurde zwei Stufen tiefergelegt

Hang-Grundstück Haus Eisseler

Der Wohnraum liegt zwei Stufen tiefer, hat damit eine größere Raumhöhe und ist via Glasfront mit der überdachten Terrasse verbunden. Grenzen zwischen drinnen und draußen verschwimmen. Foto: Beilharz Haus

Von der Diele geht es durch eine Schiebetür in die große Wohnküche, welche die ganze Hausbreite einnimmt. Dank der geschickt platzierten, geräumigen Speisekammer mit direktem Zugang von der Garage kann der Kochbereich edel und natürlich auch aufgeräumt gestaltet werden. Die Podesttreppe ins Obergeschoss startet im Essbereich, sodass der Kellerabgang in der Diele liegt.

Der daran anschließende Wohnraum ist zwei Stufen tiefergelegt und durch große Schiebetüren an die überdachte Terrasse angeschlossen. Damit erhält dieser Bereich eine größere Raumhöhe und wird optisch ins Freie erweitert, so dass hier eine ganz neue Raumdimension entstehen konnte.

Dachterrasse mit Weitblick als Highlight des Hauses

Hang-Grundstück Haus Eisseler

Die Dachterrasse bietet einen spektakulären Ausblick über das Tal, gut geschützt von einem weit auskragenden Flachdach. Foto: Beilharz Haus

Im Obergeschoss befindet sich ein großzügiges Bad mit Walk-In-Dusche, der Schlafbereich mit angegliederter Ankleide sowie eine offene Galerie, die als Lese- und Arbeitsbereich genutzt wird. Von hier erfolgt auch der Zugang auf die Dachterrasse mit geschlossener Brüstung und einem großen, weit auskragenden Dach, die einen spektakulären Ausblick über das Tal und die umliegenden Wälder und Wiesen bietet – und damit den Trumpf der Hanglage perfekt einsetzt.

Hang-Grundstück Haus Eisseler

Foto: Beilharz Haus

Hang-Grundstück Haus Eisseler

Im Bad wird die Walk-in-Dusche durch eine Wandscheibe mit praktischen Nischen abgetrennt. Foto: Beilharz Haus

Hang-Grundstück Haus Eisseler

Die Küche ist luftig und edel gestaltet und kann stest aufgeräumt bleiben, da die Speisekammer dahinter Stauraum bietet. Foto: Beilharz Haus

(aus der Zeitschrift pro fertighaus 1/2-2018)

Fakten

Hersteller:

Beilharz Haus
72189 Vöhringen
Tel. 07454/9588-0

Weitere Häuser >>

 

Entwurf: Haus Eisseler

 

Maße: 19,03 x 13,35 m

 

Wohnfläche: EG 120 m2, OG 75 m2

 

Bauweise: Holzverbundkonstruktion, Putzfassade, Flachdach, zwei Vollgeschosse, Gas-Brennwerttherme, Fußbodenheizung, Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, thermische Solaranlage

 

Preise: müssen direkt beim Hersteller erfragt werden

Bereich: 
Schlagwörter: