bautipps.de Das Fertighaus- und Massivhaus-Portal
Newsletter

 

Komforthaus mit Flachdach

22.02.2019

Der Begriff Komforthaus bedeutet ein bequemes Leben für alle Bewohner – und Selbstständigkeit für Menschen mit körperlicher Einschränkung. Dass solch ein Komfortkonzept auch in einem Haus mit zwei Geschossen funktionieren kann, zeigt das Haus von Ehepaar Janssen. Ein Aufzug macht’s möglich!

Ein zweigeschossiges Komforthaus mit Flachdach.
Der geradlinige, weiße Baukörper im Bauhaus-Stil wird durch bodentiefe Fensterelemente mit schwarzen Rahmen aktzentuiert. Foto: Weberhaus

Weitere Häuser von Weberhaus finden Sie hier >>

Im Komforthaus selbständig bewegen

Zusammen mit einem befreundeten Architekten, Tobias Neumann, planten sie ein Zuhause, in dem sich ein Rollstuhlfahrer wirklich selbstständig bewegen kann: Geradlinige, offene Strukturen, breite und schwellenlose Türen im Inneren und nach draußen sowie ein Aufzug, der beide Wohnebenen verbindet, waren dafür die Grundlage.

Das Ergebnis ist ein Komforthaus im klaren Bauhaus-Stil mit zeitloser Ästhetik und großen Fensterflächen. Über vier schwellenfreie Zugänge gelangt das Paar heute aus dem großen Wohn-Ess-Kochbereich auf die Terrasse, an die sich eine Outdoor-Küche anschließt, auf der komfortabel im Freien mit Freunden und Familie gekocht werden kann. Neben dem weiten Ausblick, den das Hanggrundstück bietet, kann der Bauherr sich dank der lang gestreckten, umlaufenden Holzterrasse auch im Freien bewegen. Markisen sorgen hier an warmen Tagen für den nötigen Sonnenschutz. Genügend Bewegungsflächen sind ein wichtiges Merkmal rollstuhlgerechter Häuser. So sind Schlafzimmer, Bad und Ankleide im Obergeschoss großzügig dimensioniert und mit bodentiefen Fenstern zur Aussichts- und Gartenseite orientiert, sodass auch im Sitzen der Blick jederzeit in die Ferne schweifen kann. Daneben gibt es hier oben noch zwei Gästezimmer mit eigenem Bad, das die vier erwachsenen Kinder des Paares nutzen, wenn sie zu Besuch kommen.

 

Durch die schwellenlosen Türen im Komforthaus kann der Bauherr mit seinem Elektrorollstuhl problemlos auf die Terrasse fahren
Durch die schwellenlosen Türen kann der Bauherr mit seinem Elektrorollstuhl problemlos auf die Terrasse fahren. Foto: Weberhaus

Komforthaus mit gedämmter Haushülle, Wärmepumpe und Photovoltaik

Mit Weitblick geplant wurden auch Ausstattung und Haustechnik.Das hoch gedämmte Haus in diffusionsoffener Holzverbundkonstruktion verfügt über die Zertifizierung „wohnmedizinisch empfohlen“ und wird über eine effiziente Wärmepumpe beheizt. Regenerativen Strom dafür liefert unter anderem die 23,5 Quadratmeter große Photovoltaik-Anlage auf dem Dach.

(aus der Zeitschrift profertighaus 11/12-2018)

BILDERGALERIE - Bitte klicken Sie zur Großansicht auf die Bilder:


Auf der Straßenseite des Hauses dominiert das dunkelgraue Tor der Doppelgarage die Szene.
Der offene Allraum im Erdgeschoss wirkt durch die großen Fenster, die helle Einrichtung, die Küchenzeile mit Edelstahlfronten und filigranen Rundstützen modern und großzügig.
Die Outdoorküche am Ende der Terrasse ist ein Highlight. Hier wird mit Freunden und Familie regelmäßig gekocht und der Ausblick in die Natur genossen.
Der Flur wird durch drei runde Oberlichter über der geradläufigen Treppe zusätzlich belichtet, am Ende ist die Aufzugstür erkennbar.

Daten und Fakten

Hersteller: Weberhaus
77866 Rheinau-Linx Tel. 07853/83-0
Entwurf: Haus Janssen
Maße: 13,37 x 10,00 m
Wohnfläche: EG 110,5 qm, OG 105,5 qm   
Bauweise:
Holzverbundkonstruktion mit Putzfassade  (U-Wert 0,15 W/m²K, Flachdach,
zwei Vollgeschosse, dreifach verglaste Fenster (Ug-Wert 0,6 W/m2K)
Technik:
Luft-Wasser-Wärmepumpe mit zentralem Lüftungsgerät, Wärmerückgewinnung
und integrierter Warmwasserbereitung, Fußbodenheizung,
Photovoltaik-Anlage; Primärenergiebedarf 30,9 kWh/m2a, Endenergiebedarf
19,7 kWh/m2a; Effizienzhaus 55
Preise: Müssen direkt beim Hersteller erfragt werden

Bereich: