bautipps.de Das Fertighaus- und Massivhaus-Portal
Newsletter

 

Massive Häuser schlüsselfertig gebaut

06.02.2013

Auch vor Ort Stein auf Stein gemauerte Häuser werden zum Teil als Schlüsselfertighäuser angeboten. Hier dauert der Rohbau zwar seine Zeit, aber der Kunde genießt die Vorteile des Fertigbaus: Festpreisgarantie, zugesicherter Einzugstermin und alle Leistungen aus einer Hand.

Dadurch hat die Baufamilie keine Terminprobleme mit verschiedenen Firmen, die beim konventionellen Bau oft zu Verzögerungen führen. Zudem gibt es keine Gewährleistungsprobleme an den Schnittstellen verschiedener Gewerke.

Haus "Fendt" von Baumeister wurde mit zwei Vollgeschossen für einen Vier-Personen-Haushalt entworfen. Die Planer haben dabei Luftraum für eine Galerie integriert.

 

 

 

 

Manche Massivhausbauer bieten zusätzlich sogar die Vorzüge der Vorfertigung: Bauteile werden kostengünstig, zeitsparend und mit geringen Maßtoleranzen im Trockenen produziert. Elektro- und Sanitärleitungen werden entweder gleich eingebaut oder in Form von Leerrohren vorinstalliert – lästiges Schlitzeklopfen beim Ausbau entfällt.

Die wetterabhängige und kostenintensive Montagezeit auf der Baustelle verkürzt sich so auf wenige Tage. Bei vorgetrockneten Elementen entfällt auch das sonst im Massivhaus übliche „Trockenwohnen“.
 

Leichtbeton, Porenbeton, Ziegel oder Kalksandstein
Einige Hersteller fertigen Wandelemente aus Beton-Elementen – meist aus sogenanntem Leichtbeton. Er besteht hauptsächlich aus kleinen, aufgeblähten Tonkügelchen, weshalb hier auch oft von Blähton-Wand-elementen gesprochen wird.

Der bauhausartige Entwurf von Heinz von Heiden fällt etwas aus dem Rahmen: Zwei unterschiedliche Baukörper und um 90 Grad gegeneinander gedrehte Pultdächer sind seine Markenzeichen. dabei wird zwischen den Dächern der Mittelteil als Balkon genützt.

 

 

Durch die luftgefüllten Kügelchen hat das Material trotz hoher Tragfähigkeit einen besseren Dämmwert als ein durchgehend massives Material. Die notwendige Zusatzdämmung auf der Außenwand kann bei vorgefertigten Elementen schon werkseits aufgebracht werden.

Bei Stein auf Stein gemauerten Häusern kommt Ziegel, Kalksandstein oder Porenbeton fürs Mauerwerk zum Einsatz. In diesen Fällen wird dann auf der Baustelle ein sogenanntes Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) aufgedübelt oder geklebt.

Bereich: