bautipps.de Das Fertighaus- und Massivhaus-Portal
Newsletter

 

Ein Pool im Garten

09.05.2018

Die Konzeption dieser Außenanlage mit Pool basiert auf zwei Schwerpunkten: Genügend Bewegungsspielraum sowie der optischen Ausrichtung auf den Architekturstil des Hauses.

Außenanlage mit Pool

Großzügig angelegt: Trotz des Pools bietet das Grundstück den Kindern noch reichlich Platz zum Fußballspielen. Foto: Tom Philippi

Wenn dem Bauherren nach einem ausgiebigen Kick mit seinen Kindern die Puste ausgeht und er das Feld dem Nachwuchs überlässt, wartet auf ihn die wohlverdiente Belohnung in Form eines beherzten Sprungs ins kühle Nass des Pools. Meist dauert es nicht sehr lange und die Kinder folgen freudig dem Beispiel ihres Vaters. Spaß zu haben stand ganz oben auf der Liste, als die Familie über die Anschaffung eines Pools nachdachte. Dicht gefolgt vom Wunsch nach sportlicher Betätigung als Ausgleich zum fordernden Alltag.

Hellgraue Folie – türkisblaues Wasser

Außenanlage mit Pool

Sichert und schützt: Der Solar-Unterflurrollladen läuft beim Öffnen und Schließen auf seitlich im Becken angebrachten, gleichzeitig als Handläufe dienenden Stangen. Foto: Tom Philippi

Die Bauherren entschieden sich schließlich für ein neun Meter langes und viereinhalb Meter breites Becken, mit dessen Bau sie den Sopra-Partner Poolwelt Geyger aus Leipzig beauftragten. Den Poolkörper bilden bei dem von Geyger verwendeten Schwimmbadbausystem extra harte „Isostone“-Schalsteine, die mit Beton ausgegossen werden. Danach wird das Becken mit einer Folie ausgekleidet. In diesem Fall mit der Farbe Hellgrau, die das Wasser in schönem Türkisblau strahlen lässt. Von Anfang April bis Mitte Oktober wird es mithilfe einer Luft-Wasser-Wärmepumpe auf angenehme 28° C erwärmt, so dass die Nutzungszeit sich über mehr als sechs Monate erstreckt.

 

Die vollkommene Harmonie

Außenanlage mit Pool

Ton in Ton: Kissen in der Farbe des Poolwassers unterstreichen das Türkisblau des Poolwassers. Foto: Tom Philippi

Es war eine wohlüberlegte Entscheidung, das Schwimmbecken nicht direkt am Haus, sondern einige Meter davon entfernt zu platzieren. So haben die Kinder ihre Spielwiese gleich vor der Türe und die Eltern die Kleinen besser im Blick. Des Weiteren sollte der Pool mit dem architektonischen Stil des Hauses korrespondieren und in der Ausstattung aufs ­Wesentliche reduziert sein. Dazu zählen ein Solar-Unterflurrollladen, die über Eck angebrachte Treppe und die Unterwasserbeleuchtung. Der Beckenumgang aus grauem Granit ergänzt das elegante Ensemble farblich und stilistisch. Hinter einer gemauerten Wand mit Dachüberstand wurde eine Außendusche untergebracht und an der Stirnseite des Schwimmbeckens verspricht ein Outdoor-Sofa Gemütlichkeit.

(aus der Zeitschrift Schwimmbad+Sauna 3/4-2018)