bautipps.de Das Fertighaus- und Massivhaus-Portal
Newsletter

 

Garten & Werkzeug

07.11.2010

Die richtige Gartenpflege für die Frühjahrs- und Sommerzeit ist wichtig. Mit den entsprechenden Akku-Geräten kann vorteilhafter gearbeitet werden. Wir zeigen wie.

Die Akku-Strauchschere ist geeignet für den Formschnitt, zum Stutzen von Trieben und Trimmen von Büschen und Sträuchern.Ob Entspannungsbereich, familiärer Rückzugsraum oder Treffpunkt für Freunde und Nachbarn – der eigene Garten wird immer mehr zum Mittelpunkt. Im Sommer verlagert sich so mancher gesellige Nachmittag oder gar das ganze Wochenende in den Außenbereich. Um sich und seinen Gästen ein schönes Ambiente zu bieten, ist ein frisch gemähter Rasen, eine gepflegte Hecke und ein schön geformter Strauch sicher ein willkommener Anblick.

Das heißt dann aber Arbeit! Vor allem, wenn man erst einmal alles zusammensuchen muss: Kabeltrommel, Verlängerungskabel, von Benzin und Auftanken ganz zu schweigen. Doch es gibt ja auch Akkugeräte. Ohne viel Aufwand kann der Garten in Form gebracht werden und das alles ohne lästiges Kabel, das einem beim Rasenmähen, Heckenschneiden oder Formschnitt ständig im Weg ist.

 

 

Die Akku-Kettensäge meistert mit einer Akkuladung rund 60 Holzscheite mit bis zu 80 mm Durchmesser.Wo liegen bei Akkugeräten noch weitere Vorteile?
Fangen wir beim Herzstück der Geräte an. Komfortgeräte besitzen einen Lithium-Ionen-Akku, der über eine Stunde ohne Pause hält, leicht, langlebig und mittlerweile auch erschwinglich ist. Die leistungsstarken Wechselakkus können mit einem Ladegerät innerhalb von 45 bis 120 Minuten nachgeladen werden.

Und die Handhabung: Besonders bei der Baum- und Strauchpflege ist Handlungsfreiheit besonders wichtig. Hier muss jeder Winkel erreichbar sein, um einen schönen Schnitt zu erreichen. Da stört ein Kabel und man bräuchte wesentlich länger. Da eignen sich handliche Strauchscheren, die per Knopfdruck zu bedienen sind.

Der Akku-Rasenmäher ist ausgestattet mit extra großen Hinterrädern für mehr Beweglichkeit und hat ein geringes Gesamtgewicht.Auch die Risikogefahr wird ohne Kabel deutlich geringer. Der Risikofaktor, den der elektrische Strom bei allen Elektrowerkzeugen darstellt, fällt weg. Somit muss nicht ständig darauf geachtet werden, dass das Kabel nicht hinter dem Werkzeug herläuft, dass es nicht zerschnitten wird, dass es nicht in der Nässe liegt oder dass ein ausreichendes Verlängerungskabel zur Verfügung steht.

 

Besonders praktisch sind Akkugartengeräte für Arbeiten weit weg vom Haus. Denn da, wo Sträucher oder Bäume wachsen, gibt es selten einen Stromanschluss. Mit Akku können Sie ortsungebunden arbeiten.

 

Die Akku-Heckenschere ist teleskopierbar bis zu 2 Meter und ermöglicht eine Reichweite von zirka 3 Meter. Sie ist vor allem geeignet für hohe Hecken.Und in Sachen Leistung? In letzter Zeit kam die technische Entwicklung so gut voran, dass ein modernes Akkugerät heutzutage in der Regel ebenso leistungsfähig ist wie ein netzgebundenes Elektrowerkzeug. Auch im Hinblick auf Ladedauer, Laufzeit, Größe und Gewicht. Na denn, viel Spaß beim Arbeiten im Garten.

Alle Geräte sind von Gardena.