bautipps.de Das Fertighaus- und Massivhaus-Portal
Newsletter

 

Terrassen, die zum Verweilen einladen

27.06.2016

Wer begnügt sich heute schon mit einer einfachen Terrasse! Wer draußen wohnen und genießen möchte, strebt nach einem stimmigen Gesamtbild. Outdoorplätze werden zu perfekt inszenierten Gartenbereichen. In unserer Auswahl finden Sie Paradebeispiele, wie Sie Ihrer Terrasse oder Ihrem Freisitz mehr Gestalt geben können, wie Sie mehr Ambiente erzeugen, für mehr Komfort sorgen oder mehr Nutzen integrieren.

www.emu.it

Romantik und Lifestyle pur: Hier wird eine Hochterrasse zum Hochgenuss für Auge und Seele. Wohlfühlen unter luftigen Tüchern, filigraner Konstruktion und sanftem Licht. www.emu.it

Besonders Freisitze im Garten haben ein ganz spezielles Flair. Mitten in der Natur und doch ein Aufenthaltsbereich mit Nutzwert. Diese Alleinstellung im Garten lässt sich unterstreichen mit baulichen Elementen wie Pergolen, verspielten Textilien, Lichtinszenierungen oder raffinierten Zugängen. Die meisten Terrassensituationen finden sich jedoch direkt am Haus oder in Verbindung mit gebäudenahen Außenflächen. Hier kommt es auf eine sensible Abstimmung mit der Fassade an, hier sollte man Rücksicht nehmen auf Baustil und Architekturmerkmale, hier sollte man auf eine materialentsprechende, farbharmonische oder bauliche Feinabstimmung achten. Einbindung und Ausstattung gilt als oberste Priorität. Materialwillkür und Stilmix überzeugen hier eher nicht.

Immer sollte eine klare Linie erkennbar sein, eben ein klares Bekenntnis zu Stimmigkeit. Und so fordert jede Situation ihre eigene Lösung, jeder Outdoorplatz versteht sich als logische Ergänzung zum Gebäude, zum Bestehenden und zur Gartenumgebung. Und dann entsteht ein stimmiges Bild. Ein mediterranes Umfeld etwa verträgt sich nicht mit glänzenden Edelstahl-Elementen, eine naturnahe Gartengestaltung wäre damit ebenso überfordert, ein puristisches Gebäude ist nicht mit schwerer Holzbalkenkonstruktion vereinbar, eine glasbetonte Gebäudestruktur verlangt nach ebensolcher Transparenz. Und besonders Terrassendachkonstruktionen bieten hier Potenzial, um das Passende zu finden.

Bildergalerie

Terrasse zwischen Haus und Pool: Wohltuende Harmonie entsteht durch die Reduktion auf Weiß-, Grau- und Beigetöne. Leichte Möbel fügen sich perfekt dazu. www.gandiablasco.com
Schönes Beispiel für eine stimmige Einbindung einer Terrassenverglasung in die Architekturvorgaben. Das Aluminiumsystem kommt natürlich hier in Weiß daher und überspannt elegant mit einem Glasdach. www.weinor.de
Der Stil: Klare Linie – und der zieht sich konsequent durch, vom Boden bis zu den Möbeln. Und die Patio-Beschattung macht da auch keine Ausnahme. www.harol.de
Raffinierte Entsprechung: Die Terrasse wird von zwei Winkeln gebildet.  Die Gabionenwand bietet Schutz und Freiblick. www.gabionenkaiser.de
Terrassenplatz als Vorbau? Nur scheinbar, denn hier bleibt der Blick nach oben frei, dank Verglasung. www.weberhaus.de
Unter einem Dach: Diese Terrasse duckt sich unter dem Dachüberstand  und bildet ein Ganzes mit Haus und Garten. www.flock-haus.de
Warme Modernität: Trotz klarer Architektur überzeugt diese Freifläche mit Wohnlichkeit, nicht zuletzt wegen der Abstimmung von Boden, Wand und Möbeln. www.solpuri.com
Naturnahes Umfeld – natürliche Stimmigkeit: Mit Naturgewässer, Flechtmöbeln, Holzschirm und Steinbelag bleibt diese Terrasse dem Thema Natur treu. www.sonnenpartner.de
Auch hier ein stimmiges Bild direkt am Wohnhaus. Grau-Weiß zieht sich als Thema ebenso durch wie die Schmalheit von Fensterprofilen und Möbelbeinen. www.stern-moebel.de
Unter der Faltdachanlage mit integriertem Licht kann der großzügige Freisitz als Wohnraum viel länger genutzt werden. www.weinor.de
Wie aus einem Guss:  Gebäude und Terrasse als perfekte Einheit überzeugen im Großen wie im Detail – mit stylischen Möbeln von www.whos-perfect.de
Schlagwörter: