Licht hereinlassen: Kluge Fensterlösungen

Esszimmer mit großen Fenstern
Große Fenster geben Räumen Licht und verleihen den Räumlichkeiten dadurch eine angenehme Leichtigkeit. Foto: pixabay.com © Pexels (CCO Creative Commons)

Menschen verbringen im Schnitt beinahe 90 Prozent ihres Tages in geschlossenen Räumen. Das ist viel Zeit mit – laut Expertenmeinung – zu wenig Licht aufgrund zu weniger und kleiner Fenster. Clevere Ideen bringen mehr Licht in die Häuser.

Mehr Licht für Häuser

Viele Menschen spüren es instinktiv: Licht hebt unsere Stimmung und Dunkelheit kann auf unser Gemüt schlagen. Die Initiative Tageslicht mahnt, dass viele Wohngebäude in Deutschland zu wenig Tageslicht ins Innere lassen. Die gesetzlichen Anforderungen sind geringer, als Experten nach den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen empfehlen. Medizinische Forschungen zeigen, dass zu wenig Tageslicht die Gesundheit der Menschen negativ beeinflusst. Der Biorhythmus des Menschen wird gestört und das Immunsystem beeinträchtigt. Energetische Sanierungen würden die mangelhaften Werte der Häuser hinsichtlich des Lichts weiterhin verschlechtern. Statt der gesetzlich veranschlagten Fensterfläche von einem Achtel der Grundfläche des Raumes empfehlen Wissenschaftler ein Viertel der Grundfläche. Andere europäische Länder setzen diese Richtlinien bereits erfolgreich um. Auch in kleinen Häusern und eng bebauten Gegenden lassen sich viele Ideen für mehr Licht gut umsetzen. Eine clevere Planung und kreative Lösungen ermöglichen mehr Licht in jedem Haus.

Verschiedene Fenster-Formate kombinieren

Aktuell geht der Trend zu bodentiefen Fenstern. Doch in kleinen Häusern oder Wohnungen beanspruchen bodentiefe Fenster begehrte Stellflächen. Wer nicht möchte, dass die Rückseite der Kommode oder des Sofas vor dem Fenster landet, stellt vor dem bodentiefen Fenster nichts ab. Zudem sorgt ein zugestelltes bodentiefes Fenster ebenso wenig für Licht wie ein kleines Fenster. In vielen skandinavischen Ländern gibt es hier hoch angesetzte Fenster, die nebeneinander hoch im Raum liegen. Somit bleiben die Blicke des Nachbarn draußen und die Stellflächen im Raum vorhanden.

Moderne Fensterformate
Foto: pixabay.com © Pexels (CCO Creative Commons)

Wer die Fenster in seinem Haus austauscht, sollte sich bei den unterschiedlichen Formaten und individueller Möglichkeiten moderner Fenster umschauen. Je nach Raum und Nutzung lohnen sich individuelle Kombinationen und Lösungen nach Maß für die optimale Menge an Tageslicht im Haus. Für ein durchgängiges Licht im Haus sorgen attraktive Oberlichter. Diese Fenster im Haus ermöglichen einen lichtdurchfluteten Flur oder ein helles Treppenhaus. Insbesondere im Wohnbereich eines Hauses vermitteln sie einen wohnlichen und freundlichen Eindruck durch das Licht. Tipp: Rollläden unterstützen die Dämmung des Hauses insbesondere bei großen Fensterflächen. Im Sommer sorgen sie für eine umfassende Beschattung der Räume und lassen die Hitze des Tages außen. So unterstützen sie sowohl den sommerlichen als auch den winterlichen Wärmeschutz.

Wände öffnen und Räume flexibel gestalten

Die Rückseite eines Hauses ist meist von Blicken geschützter als die Vorderseite. Beim Austausch von Fenstern empfiehlt es sich bei dieser Gelegenheit festzustellen, wie hier mehr Licht ins Haus gelangen kann. Insbesondere Altbauten aus den Nachkriegsjahren haben häufig kleine Fenster. Wer die Wände öffnet und bodentiefe Fenster einbaut, gewinnt viel Licht im Haus. Vor dem bodentiefen Fenster wäre dann der Anbau eines Balkons denkbar. Ist das nicht möglich, lässt sich statt eines Gitters eine moderne Version des französischen Balkons mit einem Schutz aus Glas vor die Tür bauen. Ein solcher Schutz ist aufgrund der Sicherheitsbestimmungen notwendig. Doch mit einem transparenten Schutz nimmt dieser kein Tageslicht weg und fällt kaum ins Auge. Auch der Grundriss in einem älteren Haus passt oft nicht zu den heutigen Wohnanforderungen. Mit dem Einreißen von Wänden gewinnen Häuser mit kleinen Räumen Weite und Licht zugleich. Hier flexibel Umdenkende erfreuen sich am Ende an einem Haus ganz nach seinem Geschmack.

Tipp: Wer dem Dachboden in seinem Haus neues Leben verleihen möchte, findet eine Vielzahl an Möglichkeiten für unterschiedliche Fensterlösungen. Durch großformatige Fenster gewinnt der Lebensraum unter dem Dach deutlich an Wohnqualität.

Fenster = Licht und Luft

Fenster sollten nicht nur wegen des Lichts keineswegs zugestellt werden. So schön Pflanzen auf einer Fensterbank aussehen, sie stören die Funktion des Fensters in mehrfacher Hinsicht. Sie stellen die Lichtquelle zu. Zudem erschweren sie das täglich notwendige Lüften des Raums. Das Umweltbundesamt weist auf den hohen Stellenwert des Lüftens hin. Je nach Funktion und Nutzung müssen Räume unterschiedlich gelüftet werden. Im Schlafzimmer sei Schlafen bei gekipptem Fenster ideal, da auf diese Weise ein permanenter Wärmeaustausch stattfinden könne. Wer lieber mit einem geschlossenen Fenster schläft, sollte direkt nach dem Aufstehen intensiv stoßlüften. Hierzu wird das Fenster vollständig für fünf Minuten geöffnet und bei ruhigen Wetterverhältnissen für Durchzug gesorgt.

Fensterbank mit Pflanzentöpfen
Eine Fensterbank ist nicht der geeignete Ort für viele Pflanzentöpfe. Diese erschweren das tägliche Lüften. Pflanzen lieber auf einer Kommode abstellen und die Fensterbank frei lassen. Foto: pixabay.com © Milada Vigerova (CCO Creative Commons)

Regelmäßiges Lüften ist ebenso im Wohnzimmer wichtig. Beinhaltet dieses viele Pflanzen oder wird es zum Trocknen von Wäsche verwendet, ist morgendliches Stoßlüften Pflicht. In der Küche und im Bad ist das Stoßlüften nach der unmittelbaren Nutzung empfehlenswert. Dadurch wird die entstandene Luftfeuchtigkeit direkt reduziert. Achtung: Bei der Lüftung von Küche und Bad darf kein Durchzug in die restlichen Wohnräume vorhanden sein, um die Feuchte nicht im Haus zu verteilen. In den Sommermonaten sollte in einem kalten Keller idealerweise nachts oder in den sehr frühen Morgenstunden gelüftet werden. Auch im Winter empfiehlt sich das regelmäßige Lüften des Kellers.

Empfehlungen fürs Lüften

  • tägliches Stoßlüften für fünf Minuten
  • Wohn- und Schlafräume im Idealfall mit Durchzug lüften
  • Bad und Küche nach jeder intensiven Nutzung ohne Durchzug stoßlüften

Licht und Wohnqualität gewinnen

Neue Fenster entsprechen den modernsten Anforderungen an das Dämmen eines Hauses. Ihre Dämmwerte sind durch ihren Aufbau hervorragend. Lästiges Ziehen sowie unnötige Kältebrücken gehören mit ihnen rasch der Vergangenheit an. Durch eine hochwertige Optik stehen Kunststofffenster den Holzfenstern heutzutage in nichts mehr nach. Zudem benötigen sie keine jährliche Pflege und Wartung, um funktionsfähig zu bleiben. Preislich sind Kunststofffenster ebenfalls attraktiv. Gerade beim Austausch aller Fenster in einem Haus ermöglicht die Wahl von hochwertigen Kunststofffenstern Extras wie beispielsweise das Vergrößern der Fensterfläche oder den neuen Einbau von hohen Fenstern. Wer hier clever plant, gewinnt sowohl Licht als Wohnqualität.

Scroll to Top