bautipps.de Das Fertighaus- und Massivhaus-Portal
Newsletter

 

Innenausbau mit Holz

16.10.2015

Auch in den Innenräumen kommt Holz traditionell als Material für Wand, Decke, Fenster, Böden, Treppen und Möbel zum Einsatz. Zwar gibt es heute viele Alternativen, doch man schätzt die positiven Eigenschaften des nachwachsenden Rohstoffs: Durch seine haptisch wie visuell warme und natürliche Anmutung hat es auf die meisten Menschen eine positive Wirkung. Ist das Holz unbehandelt oder auf natürlicher Basis schadstofffrei bearbeitet, sorgt es dank wärme- und feuchtigkeitsregulierenden
Eigenschaften für ein angenehmes, wohn-
gesundes Innenraumklima. Wichtig ist, dass es aus nachhaltiger, regionaler Forstwirtschaft stammt und die Produkte entsprechende Zertifizierungen hierfür wie auch hinsichtlich einer baubiologisch positiven Bewertung aufweisen.

Foto: Parador

Bodenbelag

Ausschließlich aus nachhaltiger, heimischer Forstwirtschaft stammen die Rohstoffe der „Eco-Balance“-Böden von Parador. Die Parkettoberfläche wird mit Naturöl bzw. lösungsmittelfreiem Lack behandelt und auch das Laminat ist frei von organischen Lösemitteln. Als Bindemittel dienen umweltverträgliche Harze und das Dekor wird mit schwermetallfreien Wasserfarben auf zertifiziertes Papier gedruckt. Preis/qm: Laminat 12,99 bis 16,99 Euro, Parkett 34,99 bis 89,99 Euro.

Wände

Massivholzhäuser mit Blockbohlenwand haben einen besonders hohen Holzanteil. Für pure Holzoptik auch in den Räumen kann die Konstruktion im Inneren sichtbar belassen werden. Sie sorgt so für optische Behaglichkeit und ein gutes Raumklima. Denn Holz hat eine angenehm warme Oberfläche, ein hohes Wärmespeichervermögen und feuchtigkeitsregulierende Eigenschaften. www.stommel-haus.de

Innentüren

Holz und Holzwerkstoffe der Innentüren von Jeld Wen stammen aus nachhaltiger, FSC- und PEFC-zertifizierten Waldbewirtschaftung. Zudem lässt sich das Unternehmen als einziger Türenhersteller seine Produkte nach den Qualitätskriterien des Sentinel Haus Instituts auf Schadstoffe prüfen. Umweltschutz und Wohngesundheit sind so gleichermaßen berücksichtigt. www.jeld-wen.de

Zimmerdecke

Schön fürs Auge und vor allem angenehm für die Ohren ist eine Wand- und Deckengestaltung mit den Akustikpaneelen „Ligno Akustik light“. Ihre integrierte Holzfaser-Dämmung absorbiert den Schall und reduziert Nachhallzeiten in sparsam eingerichteten Räumen mit großen Glasflächen. Die Paneele bestehen aus naturbelassenem Echtholz. Charakteristisch ist die fein geschlitzte Oberfläche mit schmalen Leisten aus hellem, astreinem Holz der heimischen Weißtanne. www.lignotrend.de

Maßgefertigte Einbauten

Einige Fertighaushersteller bieten neben Gebäuden auch Möbel aus eigener Produktion an. Maßgefertigte Einbauten wie der Wandschrank, der über Treppe und kleine Galerie auf zweiter Ebene zusätzlichen Stauraum bereit hält, schaffen individuelle, raumsparende Lösungen. Firma Bau-Fritz wartet sogar mit eigenen Interieur-Entwürfen und allergikergerechter Komplettmöblierung auf.