bautipps.de Das Fertighaus- und Massivhaus-Portal
Newsletter

 

Das intelligente Haus denkt mit

14.04.2011

Auf einen Blick: Haustechnik schafft Wohnkomfort. (Quelle: BHW Bausparkasse)Moderne Haustechnik muss bequem zu handhaben sein, wenn sie sich am Markt erfolgreich durchsetzen will. Diesen Anspruch erfüllen die neuartigen Steuerungsmodule, die sämtliche Haus-Geräte an zentraler Stelle vernetzen. So wird die Immobilie technisch mobil: Von einem Bildschirm, dem sogenannten "Web-Pad", aus lassen sich die Geräte per Touchscreen leicht bedienen.

Informationen können auch per Handy abgerufen werden. Was vor Jahren als Spielerei galt, ist jetzt marktreif. "Die intelligente Haustechnik steigert den Wohnkomfort und das Haus gewinnt noch an Energieeffizienz", erläutert Ralf Palm von der BHW Bausparkasse. Da lässt sich die Waschmaschine so programmieren, dass sie nur zur günstigsten Stromtarif-Zeit startet, Heizkörper regeln sich automatisch und Jalousien schließen sich bei Dunkelheit. Auch in Sachen Sicherheit punktet das neue System: Rauchentwicklung wird von vernetzten Rauchmeldern gemeldet, automatisch die Feuerwehr alarmiert und der Hausbesitzer per SMS gewarnt. Einbruchsversuche kann die Haustechnik ebenfalls erkennen und per Notruf die Polizei informieren.

Schlagwörter: 


anzeigen