Vorteile im Gira Smart Home

Gira Smart Home
Foto: Gira

Einer der Gründe, weshalb sich Bauherren und Renovierer für smarte Gebäudetechnik entscheiden, ist die Senkung des Energieverbrauchs – und damit eine Reduzierung der Energiekosten in den eigenen vier Wänden. Den größten Anteil frisst nach wie vor der Verbrauch für Heizung und Warmwasser. Hier lässt sich eine höhere Energieeffizienz leicht durch die intelligente Verteilung von Wärme erreichen: Das Zusammenspiel verschiedener Gewerke reduziert den Energieverbrauch auf ein Minimum und stimmt ihn exakt auf individuelle Anforderungen eines Haushalts ab.

Gira Logo

Advertorial

Gira Giersiepen GmbH & Co. KG
Dahlienstraße 12
42477 Radevormwald
Tel. 02195 602-0
info@gira.de

Ein KNX System mit einem der leistungsstarken Gira Server erlaubt ein zentrales Energiemanagement – was die zeit- und bedarfsabhängige Steuerung und Verteilung, aber auch die Kontrolle des Energieverbrauchs betrifft. Ziel ist es, Energie nur dann zu nutzen, wann und wo sie gebraucht wird. So kann beispielsweise für jeden Raum ein eigenes Profil erstellt werden, das festlegt, zu welchen Zeiten geheizt werden soll.

Auf der Wunschliste beim Smart Home steht ein höherer Wohnkomfort ebenfalls ganz oben. Was ist damit gemeint? Nehmen wir Jalousien als Beispiel: In jedem Zimmer, an jedem Fenster müssen sie täglich manuell hochgezogen und abends wieder heruntergelassen werden – echter Komfort sieht anders aus. Mit Gira kann man diese Arbeit einer automatisierten Jalousiesteuerung überlassen. Sie führt die entsprechenden Aktionen zuverlässig zu den einprogrammierten Uhrzeiten durch. Den Wert dieser Komfortfunktion wissen mitnichten nur Couch-Potatoes zu schätzen, sondern auch ältere oder bewegungseingeschränkte Menschen, denen das kräftezehrende Herauf- und Herablassen der Jalousien einfach schwer fällt. In diesen Fällen sorgt Gebäudetechnik für mehr Wohnkomfort. „Intelligent“ bedeutet hier, dass bestimmte grundlegende Funktionen in Haus und Wohnung komplett oder zumindest teilweise automatisch ablaufen. Oder dass sie von extern gesteuert werden können, per Smartphone und Tablet.

Auch Sicherheit steht beim Smart Home hoch im Kurs. Dabei geht das Gira Sicherheitssystem Alarm Connect weit über ein klassisches Alarmsystem hinaus, denn es bietet „Safer Smart Home“ für alle Einsatzbereiche – vom Schutz vor Einbruch, Sabotage und Feuer bis hin zu Aktivitätsüberwachung und medizinischem Notruf. Dieses Sicherheitssystem von Gira ist für den Neubau ebenso gedacht wie für die Renovierung, schon weil es dank Funktechnologie mühelos nachrüstbar ist. Zudem lässt es sich in bestehende Gira KNX Installationen problemlos integrieren.

Scroll to Top