Automatisches Licht

Gira Automatikschalter

Dass sich Licht automatisch schalten lässt, hat viele Vorteile: Es steigert den Wohnkomfort, erhöht die Sicherheit und kann dabei helfen, Energie einzusparen. Gira bietet zahlreiche Möglichkeiten Licht automatisch zu schalten.

Advertorial

Gira Giersiepen GmbH & Co. KG
Dahlienstraße 12
42477 Radevormwald
Tel. 02195 602-0
E-Mail: info@gira.de

Wer im Treppenhaus unvermittelt im Dunkeln steht, lebt gefährlich. Die Suche nach dem nächsten Lichtschalter ist nicht nur unerfreulich, sondern auch riskant. Hier garantiert der Automatikschalter 2 von Gira mehr Sicherheit und Komfort. Denn er schaltet das Licht automatisch ein, wenn jemand den Raum betritt. Und nach einer einstellbaren Zeitdauer wieder aus, sobald der Raum wieder verlassen wurde.

Gira Automatikschalter

In den eigenen vier Wänden empfiehlt sich die Montage besonders in Durchgangsbereichen und in Räumen, die nur kurzzeitig genutzt werden und in denen das Ausschalten des Lichts oft vergessen wird. In Kombination mit einem Dimmeinsatz sorgt der Gira Automatikschalter 2 für zusätzlichen Komfort in Sachen Beleuchtung: Bei Betreten eines Zimmers steigt die Helligkeit gleichmäßig auf das gewünschte Niveau an, beim Verlassen wird sie langsam wieder abgesenkt und schließlich ausgeschaltet. Der große Vorteil: Ein Gira Automatikschalter 2 spart Strom, weil sich das Licht nur dann einschaltet, wenn es auch wirklich benötigt wird.

Auch der Gira Sensotec sorgt automatisch für mehr Sicherheit im Dunkeln: Er dient eher als dezentes Orientierungslicht und schaltet das Raumlicht gedimmt ein, sobald er eine Bewegung erkennt. Montiert wird der Gira Sensotec wie ein normaler Schalter in einer Höhe von ca. 1,10 m. Die optimale Erkennung ist dann sichergestellt, wenn sich eine Person direkt auf das Gerät zu bewegt.

Gira Sensotec

Noch komfortabler ist der Gira Sensotec LED. Er besitzt alle Eigenschaften des Gira Sensotec, hat aber zwei weitere Vorteile: Für die Funktion des automatisch eingeschalteten Orientierungslichts nutzt er eine integrierte LED-Leuchte. Und er vereint die Funktionen eines Bewegungsmelders, einer LED-Orientierungsleuchte und eines berührungslosen Schalters in einem Gerät.

Mit dem Gira Panikschalter lassen sich sämtliche Leuchten im Haus auf einmal einschalten. Und wenn gewünscht, auch im Garten. Denn wer hat diese Situation nicht schon mal erlebt: Mitten in der Nacht schreckt man auf, weil ein verdächtiges Geräusch zu hören war. Schleicht jemand ums Haus herum? Ist gar ein Einbrecher ins Haus gelangt? Wenn alle Leuchten angehen, werden mögliche Eindringlinge verschreckt. Das gibt zudem ein Gefühl von Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Allerdings: Der Gira Panikschalter ist Teil eines Bus-Systems, er kann also nicht in einer konventionellen Elektroinstallation eingesetzt werden – nur als Tastsensor innerhalb eines KNX Systems und bei einem Funk-Bussystem als Funk-Wandsender, der als Panikschalter programmiert ist.

Scroll to Top